Hude Gelungener Saisonabschluss: Die Damen 50 des Huder TV haben in der Tennis-Nordliga die Vizemeisterschaft erreicht. Dabei gewann die Mannschaft aus der Klostergemeinde das letzte Auswärtsspiel beim neuen Meister SV GW Harburg am Samstag mit 5:4.

„Wir können wirklich zufrieden sein“, sagte Mannschaftsführerin Elvira Precht. Dabei war es in der Liga sehr eng: Sowohl Harburg und Hude als auch der Drittplatzierte HTV Hannover hatten am Ende 6:2 Punkte erreicht. Hude und Hannover hatten mit 21:15 sogar die gleichen Matchpunkte – erst bei den Sätzen lag Hude (46:31) vor der Landeshauptstadt (44:35). „Es war eine sehr enge Kiste“, meinte Precht.

Am Samstag kämpfte sich Edeltraud Horstmann, die mit einem grippalen Infekt angereist war, an Position eins zu einem 6:4 und 6:4-Erfolg. Indes verpasste Chun Oerwandling ihrer Gegnerin eine „Brille“ – die Huderin verlor in der gesamten Saison im Einzel und Doppel kein einziges Match. Auch Gaby Ulrich (6:2 und 7:5) und Barbara Moser (7:5 und 2:6) gewannen ihre Einzel. Nur Meike Hautz (2:6 und 3:6) sowie Irene Schmidt-Wollner (0:6 und 2:6) unterlagen ihren Gegnerinnen, so dass der HTV nach den Einzeln mit 4:2 führte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In den anschließenden Doppeln wurde es noch einmal spannend: Horstmann/Moser verloren ihr Match mit 2:6 und 5:7. „Das erste Doppel war wirklich schwer“, meinte Precht. Und auch die zweite Paarung mit Ulrich/Uta Waldemann-Jacobi unterlag. „Es war sehr eng“, kommentierte Precht das 1:6, 7:6 und 7:10. Für den Gesamtsieg sorgten Oberwandling/Schmitt-Wollner, die das dritte Doppel recht deutlich mit 6:4 und 6:2 gewannen. „Es gab einige Regenunterbrechungen, aber es waren sehr faire Spiele“, fasste Precht zusammen. „Alles ist gut gelaufen.“

Ellen Kranz Reporterin / Reportage-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.