LANDKREIS In der Weser-Ems-Liga waren am Wochenende die Handballerinnen aus dem Landkreis im Einsatz.

HSG Grüppenbühren/BookholzbergHSG Hude/Falkenburg II 24:34 (12:14). Eigentlich wollte Bookholzbergs Trainer Andreas Müller mit seinem Team Wiedergutmachung für die 20:30-Hinspielpleite gegen die HSG Hude/Falkenburg II betreiben, doch das gelang nicht. Was sein Team besonders in den letzten 25 Minuten ablieferte, war katastrophal. Einzig die 13-fache Torschützin Wiebke Möller stemmte sich gegen die Niederlage. Dabei sah es zu Beginn noch gut für die Müller-Schützlinge aus, denn bis zum 6:5 war die Partie völlig offen. In der Folgezeit bekam die HSG aber Hude-Spielerin Kerstin Breithaupt nicht mehr in den Griff, die Gäste übernahmen nun das Kommando und setzten sich auf 13:10 ab. Bis zur Pause konnte die heimische HSG den Rückstand auf zwei Tore verkürzen. Nach dem Seitenwechsel zog Hude/Falkenburg dann aber auf 20:15 davon. Nun schien der Widerstand gebrochen, denn in der Folgezeit passte bei den Gastgeberinnen so gut wie nichts mehr zusammen. Zehn Minuten vor dem Ende gab sich das Müller-Team endgültig auf, und der Gegner zog deutlich davon.

HSG Wilhelmshaven II – HSG Harpstedt/Wildeshausen 27:21 (13:12). Nach dem Rücktritt des Trainergespanns Marlis Holste/Ilona Beuke hat Waldemar Köbke die Betreuung der HSG Haprstedt/Wildeshausen bis zum Saisonende übernommen. Doch auch er konnte die Niederlagenserie nicht stoppen. Zu Beginn war die Partie ausgeglichen, die Führung wechselte häufig, bis zu drei Tore betrug der Vorsprung für die Gäste. Doch diese kurzzeitige Überlegenheit konnten die Spielerinnen nicht ausnutzen, und Wilhelmshaven kam immer wieder heran. Am Ende setzten sich die Gastgeberinnen entscheidend ab und fuhren einen klaren Erfolg ein.

Tura Marienhafe – HSG Delmenhorst 22:18 (9:10). Nach dieser Niederlage dürfte für die HSG Delmenhorst der Meistertitel in weite Ferne gerückt sein, da der MTV Aurich das deutlicher leichtere Restprogramm und drei Minuspunkte weniger auf dem Konto hat.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.