Hundsmühlen Zwei schwierige Auswärtsaufgaben haben die Landesliga-Tischtennisspielerinnen des Hundsmühler TV an diesem Wochenende vor sich. Am Sonnabend muss das Quartett um Mannschaftsführerin Silke Mannott-Kampen bei Tabellenführer SV Molbergen aufschlagen, am Sonntag wartet der nur einen Platz schlechter als Hundsmühlen platzierte SV Wissingen.

Beflügelt von den letzten Erfolgen gibt sich Mannott-Kampen kämpferisch: „Wir wollen auf unserer Erfolgsspur weiterfahren. Gegen Molbergen konnten wir im Hinspiel mit 8:5 gewinnen und hoffen, dass uns das am Samstag wieder gelingt. Gegen Wissingen wollen wir nach der 5:8-Niederlage im Hinspiel auch mal punkten.“

Mit zwei weiteren Siegen könnte sich der HTV in die oberen Tabellenregionen vorarbeiten. Zwar dürfte es nicht mehr für einen der beiden vorderen Plätze reichen, aber im Kampf um die Meisterschaft dennoch das Zünglein an der Waage spielen. Von einem Sieg der HTV-Frauen gegen Molbergen würde der aktuelle Zweite SV Ochtersum profitieren, der mit zwei Minuspunkten mehr hinter dem Ligaprimus lauert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.