Hundsmühlen Mit einem Remis beim Tabellenersten Oldenburger TB krönte der Hundsmühler TV eine insgesamt erfolgreiche Saison in der Tischtennis-Bezirksoberliga Nord.

Männer, Bezirksoberliga Nord: Oldenburger TB - Hundsmühler TV 8:8. Die HTV-Männer rangen dem Spitzenreiter wie schon Hinspiel ein Unentschieden ab – es waren die einzigen Minuspunkte des OTB überhaupt. Hundsmühlen wurde mit 25:11 Zählern Dritter. In dem knapp vierstündigen Duell lieferte sich der HTV mit den Oldenburgern ein abwechslungsreiches Spiel, das bis zum Schluss nichts an Spannung einbüßte. Zunächst lagen die Gäste schon fast aussichtslos mit 0:5 und 4:7 zurück, um dann mit vier Einzelsiegen in Folge selbst mit 8:7 in Führung zu gehen. Das abschließende Doppel war ebenfalls nichts für schwache Nerven: André Meyer und Gilbert Menke mussten sich gegen die in der Rückrunde erst einmal besiegten Malte Plache und Vincent Liebert erst mit 9:11 im fünften Durchgang geschlagen geben. Zuvor hatte Meyer gegen Plache, zuvor mit einer 30:4-Bilanz bester Akteur der Liga, 3:2 gewonnen.

Bezirksliga Nord: MTV Jever V - Hundsmühler TV II 2:9. Beim ungefährdeten 9:2-Sieg gegen MTV Jever V schmetterte sich der Tabellenzweite schon einmal warm für das abschließende Duell gegen SW Oldenburg IV und die anschließende Relegation um den Aufstieg in die Bezirksoberliga. In Jever lagen die Gäste nach den Doppeln 1:2 hinten, zeigten aber in den Einzeln ihre Klasse.

Bezirksliga Ost: TV Dinklage - TSG Hatten-Sandkrug 9:2. In der mit nur acht Teams bestückten Spielklasse, in der keine Absteiger ermittelt werden und mit dem TTSC 09 Delmenhorst der Meister im Grunde schon vor dem Start feststand, setzte es für die TSG eine deutliche Niederlage. Ohne Frank Szesny und den angeschlagenen Ludger Richter, der seine Einzel kampflos abgab, begaben sich die Gäste vorzeitig auf die Verliererstraße. Marek Lipski und Hergen Brengelmann im Doppel sowie Brengelmann mit einem Erfolg gegen Jens Willemsen punkteten für die TSG.

TV Hude III - SV Höltinghausen 1:9. Die Klatsche gegen den Tabellenzweiten war die dritte Heimpleite in Folge für die Huder. Nils Werner und Jörg Severin verhinderten mit ihrem Erfolg im Doppel die 0:9-Höchststrafe. Hude IV profitierte von der 5:9-Pleite des TTV Cloppenburg in Höltinghausen und bleibt weiter Vorletzter.

Frauen, Bezirksoberliga Nord: MTV Jever - Hundsmühler TV II 8:1. Für die Frauen des Hundsmühler TV II endet die Saison mit einer 1:8-Pleite beim MTV Jever und mit 19:17 Punkten auf Platz fünf. Ohne Spitzenspielerin Helga Behrmann schaffte es der HTV nicht, dem MTV auf Augenhöhe zu begegnen. Kristina Haaf, die sich mit 11:6 im fünften Satz gegen Anika Groninger durchsetzte, holte den einzigen Zähler.

Bezirksliga Ost, TTV Klein Henstedt - TTSC 09 Delmenhorst II: Raus mit Applaus: Der TTV Klein Henstedt hat sich am letzten Spieltag mit einem 8:3-Erfolg gegen den TTSC 09 Delmenhorst II aus der Bezirksliga der Frauen verabschiedet. Beide Teams hatten schon vor der Partie als Absteiger festgestanden. Der Tabellenneunte aus dem Landkreis verpasste den Relegationsplatz um zwei Zähler.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.