Bookholzberg Eine enorme Leistungssteigerung war nötig, damit die Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II in der Weser-Ems-Liga am Ende den Tabellenletzten HG Jever/Schortens mit 29:26 (14:17) niederrangen.

Das Team von Co-Trainer Simon Strudthoff, der Andreas Müller vertrat, fand zunächst keine Bindung zum Spiel, und die Deckung präsentierte sich sehr schwach. Die Gäste kamen über ihren Kreisläufer zu vielen einfachen Toren. Erst als kurz vor dem Seitenwechsel HG-Spielmacher Markus Dröge in kurze Deckung genommen wurde, kamen die Gastgeber besser ins Spiel.

In der zweiten Hälfte gab Keeper Fabian Ludwig mit seinen Paraden der Deckung die nötige Sicherheit. Erst in der Schlussphase setzte sich die HSG entscheidend auf 28:24 ab. Die HG verkürzte bis zum Ende nur noch auf drei Tore.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.