Kirchhatten Mit nicht weniger als fünf Cup-Meistern stellt der Reiterverein Höven insgesamt fünf der sieben möglichen Sieger in der Nachwuchsturnierserie 2013/2014 des Kreisreiterverbandes Oldenburg. Am vierten und letzten Wertungstag zeichnete der Kreisvorsitzende Hanno Naber die besten Cup-Reiter im Rahmen der finalen Veranstaltung beim Reitclub „Frei Tempo“ Kirchhatten aus.

„Seit langem hatten wir zum Glück keine Probleme mit den Wetterverhältnissen“, sagte Naber. Im Vorjahr war die lange Frostperiode immer wieder Anlass für Terminverschiebungen gewesen. „Wir haben zwar bei der Beteiligung leichte Einbußen gehabt, aber die Qualität der Nachwuchsreiter passte.“ Im Kreisvorstand sei man überzeugt, dass das Cup-Reiten weiterhin von Bedeutung sei. „Auch über den kommenden Winter werden wir wieder den Wettbewerb veranstalten.“

Seit langem landete wieder ein männlicher Dressurreiter ganz vorne in den Gesamtergebnissen. Malte Thienel vom RV Höven siegte in der E-Dressur mit 260 Punkten und konnte damit die Cup-Sieger-Decke in Kirchhatten in Empfang nehmen. Auf Platz zwei kam Amelie Schemionek (200 Punkte) von der Waldreitschule Dötlingen. Dritte wurde Alena Rykena (180, RuFSch Oldenburg).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Malin Alberts setzte die Erfolgsstory der jüngsten Cup-Serie für den RV Höven fort. Mit 300 Punkten gewann sie die Gesamtwertung im E-Stilspringen vor Vereinskameradin Eske Schierhold (201) und Maira Lachs (200) vom RFV Großenkneten.

In der Kombinierten Prüfung der Klasse E ergab sich damit eine Reihenfolge, die Malin Alberts mit 320 Punkten als Cup-Gewinnerin vor Eske Schierhold (220) und Alena Rykena (200) zeigte.

Meike Huntemann von der Reit- und Fahrschule Oldenburg gewann mit 320 Zählern in der A-Dressur. Malte Thienel erreichte hier mit 240 Punkten den Vizetitel und Lena-Christina Neitzel (beide Höven) sicherte sich mit 220 Punkten den dritten Rang.

Im A-Stilspringen holte Malin Alberts (RV Höven) mit 241 Punkten die Cup-Meister-Decke. Amelie Schemionek (240, Dötlingen) kam auf den zweiten Platz vor Lotta Seifert (180, RuFSch Oldenburg).

Im Springwettbewerb gewann Hanna Goltermann mit 280 gesammelten Punkten vor Lisa-Sophia Neitzel (260) und Katharina Wilms (121). Alle drei Reiterinnen starteten für den RV Höven.

Zu guter Letzt erhielt Nele Idelmann (RV Großenkneten) mit 320 Punkten den Cup-Titel im Dressurwettbewerb. Yasar Gesell (RFV Benthullen) kam mit 260 Punkten auf den zweiten Platz. Dritte wurde Lisa-Sophia Neitzel für den RV Höven mit 200 Zählern.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.