STENUM

VfL-Trainer Klatte bemängelte die Chancenverwertung seines Teams. Hude machte in den Zweikämpfen die bessere Figur. STENUM/GF - Andreas Buchholz hätte der Mann des Tages werden können. Doch der pfeilschnelle Stürmer des VfL Stenum ließ drei glasklare Torchancen in der Anfangsphase aus. Das rächte sich: Der FC Hude spielte im Derby der Fußball-Bezirksklasse mutig mit und riss nach packenden 90 Minuten die Arme nach oben. Mit 2:1 (1:0) siegten die kämpferisch starken Gäste letztlich nicht unverdient in Stenum.

„Hude ist über sich hinaus gewachsen und hat uns nicht zur Entfaltung kommen lassen“, resümierte VfL-Trainer Manfred Klatte die unerwartete Niederlage gegen den Landkreis-Rivalen. Einen kleinen Seitenhieb auf seinen routinierten Angreifer wollte Klatte sich nicht verkneifen: „Buchholz war leider unser Matchverlierer.“ Über den grünen Klee lobte FC-Spielertrainer Peter Böschen seine Formation: „Das war eine tolle Teamleistung. Natürlich hatten wir zu Beginn viel Glück, aber nach dem 1:0 hat Stenum oft nur mit brotloser Kunst agiert.“

Schon nach 86 Sekunden hatte Buchholz erstmals die VfL-Führung auf dem Fuß. Doch er scheiterte ebenso wie bei seinen weiteren beiden Möglichkeiten (8./12.). Besser machte es auf der anderen Seite Mike Griebenow, der aus 18 Metern das 1:0 für den Außenseiter markierte. Dank eines engagierten Auftretens verdienten sich die Gäste die Pausenführung.

Mit einem von Julian Dienstmaier verwandelten Strafstoß (Böschen foulte Stefan Kulikow) kurz nach der Halbzeit schöpfte Stenum wieder Hoffnung. Der beste Spieler auf dem Platz sorgte jedoch wenig später für die Entscheidung: Heiko Schwarting traf mit einem Schuss aus 25 Metern zum 2:1 in den rechten Torwinkel und auch mitten ins Stenumer Herz. Das Powerplay des Klatte-Teams in der Schluss-Viertelstunde blieb wirkungslos. Hude feierte im letzten Spiel vor der Jahreswende den ersten Sieg seit dem 30. Oktober (5:1 gegen Berne). Für Stenum hagelte es hingegen nach dem 0:1 gegen Ganderkesee und dem 1:4 in Ahlhorn bereits die dritte Derby-Niederlage.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.