Landkreis Die gelbe Filzkugel flitzt wieder übers Netz: An diesem Wochenende beginnt für viele Tennisspieler auch aus dem Landkreis Oldenburg die Sommersaison. Dabei treten die Herren 65 vom Ganderkeseer TV erneut in der Oberliga an.

Herren 65, Oberliga: Nachdem sie im vergangenen Sommer auf dem zweiten Platz in der Oberliga gelandet sind, treten die Herren 65 aus Ganderkesee erneut in dieser Spielklasse an. „Wir hätten aufsteigen können“, sagt Mannschaftsführer Karl Heinz Witte. Doch dann sei der Beschluss gefasst worden, in der Nordliga Teams mit sechs Spielern zu bilden. „Dafür haben wir nicht genug Leute“, sagt Witte. Nun geht es am Sonntag, 14. Mai, um 9.30 Uhr beim TV GW Bad Zwischenahn erneut in der Oberliga los. „Es sind einige neue Mannschaften dabei“, sagt Witte. Den TV Bissendorf-Holte und den Schneverdinger TC kenne er noch nicht. Witte: „Wir spielen mit – zum drin bleiben reicht es aus. Aber das sind alles gute Leute. Viele kennt man noch von früher.“

Herren 40, Landesliga: Mit nur einem Sieg und vier Niederlagen haben die Herren 40 vom Wardenburger TC die Klasse in der vergangenen Sommersaison gerade so gehalten. Auch in dieser Saison möchte das Team um Mannschaftsführer Helge Weber die Klasse halten. Los geht’s an diesem Sonntag (10 Uhr) beim TC Altenberge-Erika.

Herren, Verbandsliga: Im vergangenen Sommer gelang den Herren des Ganderkeseer TV mit fünf Siegen und einem Unentschieden der Aufstieg von der Verbandsklasse in die Verbandsliga. Mit einem Heimspiel gegen den TV Sparta Nordhorn startet das Team um Kapitän Jan Lintelmann an diesem Sonntag (10 Uhr) in die Saison. Dabei geht eine leicht veränderte Mannschaft ins Rennen. „Das Ziel ist, immer vier Leute auf den Platz zu bekommen und dass die Mannschaft sich findet“, sagt Lintelmann. „Das Ergebnis ist erstmal zweitrangig.“

Herren 40, Verbandsliga: Die ehemaligen Herren 30 der TSG Hatten-Sandkrug sind in diesem Sommer in die Altersklasse der Herren 40 gewechselt. Dabei hat das Team um Kapitän Sven-Erik Schmidt-Seidel die Klasse halten können. Mit einem Heimspiel am Samstag, 13. Mai, ab 13 Uhr gegen den TuS Nahne startet die Mannschaft in die Sommersaison. „Wir wollen Spaß haben und möglichst oben mitspielen“, gibt Schmidt-Seidel als Ziel vor.

Herren 30, Nordwestliga: In der obersten Liga innerhalb des Tennisverbandes Nordwest spielen die Herren 30 des TC Harpstedt. Die Mannschaft um Kapitän Michael Kunsch hat im vergangenen Sommer als Drittplatzierter der Verbandsliga den Aufstieg in die Nordwestliga geschafft. Am Sonntag, 21. Mai, empfängt der TCH ab 13 Uhr den Bremer TC zum ersten Punktspiel der Saison.

Herren, Bezirksliga: In der Bezirksliga der Herren starten in diesem Jahr gleich zwei Aufsteiger aus dem Landkreis Oldenburg. Sowohl der Tabellenführer der Bezirksklasse, der Wardenburger TC (10:2 Punkte, 55:23 Sätze), als auch der Zweite vom Huder TV (10:2, 55:26) schafften den Sprung in die Bezirksliga. Dort startet an diesem Samstag (14 Uhr) der HTV mit einem Heimspiel gegen den TK Nordenham II in die Sommersaison. Der Wardenburger TC beginnt einen Tag später am Sonntag (9 Uhr) ebenfalls mit einem Heimspiel gegen den TC Blau-Weiß Delmenhorst II.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.