LANDKREIS Der achte Spieltag in der Fußball-Leistungsklasse der Männer brachte am Wochende einen Kantersieg wie er im Buche steht. Der Zweitvertretung von Jahn Delmenhorst gelangen gegen Baris Delmenhorst II zwölf Tore. Mit weit weniger Treffern mussten sich dagegen die Mannschaften in den weiteren fünf Begegnungen begnügen.Die Begegnung TSV Ganderkesee II gegen FC Hude II fiel aus – sie wurde auf den kommenden Dienstag verlegt.

GW KleinenknetenTB Harpstedt 2:0. „Für uns fängt die Saison jetzt so richtig an. Ich habe meinen Kader endlich komplett“, meinte GWK-Trainer Karl-Heinz Bährens. Dadurch konnte er auch den Ausfall des rotgesperrten Bartosz Droszdowski kompensieren. Kleinenkneten agierte aus einer verstärkten Deckung heraus und hatte damit Erfolg. Die Gäste waren spielerisch besser, konnten sich aber nicht entscheidend in Szene setzen.

Tore: 1:0 Regulski (29.), 2:0 Jörg Möhlmann (72.).

TV DötlingenSF Wüsting 3:3. Einen Drei-Tore-Vorsprung konnten die Platzherren nicht über die Zeit bringen. Am Ende war Dötlingens Coach Hans Borchers froh über den „gewonnenen Punkt“, wie er sagte. Heinken und zweimal Apostel trafen in der ersten halben Stunde und alles sah nach einem klaren Sieg für die Platzherren aus. Ein Tor von Wüstings Hallerstede (40.) brachte die Dötlinger aber stark ins Wanken, und die Sportfreunde stellten noch vor der Pause den Anschluss her. Mit gestärktem Selbstvertrauen kamen die Gäste aus der Kabine und übernahmen die Kontrolle über das Spiel. Später machte Dötlingens Trainer Hans Borchers den Gästen ein großes Kompliment für das gute Spiel. Der fällige Ausgleich ließ aber noch bis in die Schlussphase auf sich warten. Gästetrainer Burkhard Heinemann war verständlicherweise bis auf die ersten zwanzig Minuten mit seiner Mannschaft sehr zufrieden und bescheinigte ihr eine tolle

Moral.

Tore: 1:0 Heinken (4.), 2:0/3:0 Apostel (15./26.), 3:1 Hallerstede (40.), 3:2 Schulz (44.), 3:3 Hallerstede (73.).

VfL Wildeshausen II – VfR Wardenburg 2:0. Überlegen waren die Platzherren ihrem Gegner von Beginn an. Allerdings waren sie zunächst mit ihrem Latein am Strafraum der Gäste am Ende und hatten keine zwingenden Tormöglichkeiten. Erst nach gut einer Stunde Spielzeit war es bezeichnenderweise mit Witt ein Mittelfeldspieler, der mit zwei Treffern die Entscheidung zu Gunsten der Wildeshauser Zweitvertretung herbeiführte.

Tore: 1:0/2:0 Witt (60./75.).

SC ColnradeTuS Heidkrug II 0:1. In einem schwachen Spiel siegten die Gäste laut Aussage ihres Trainer knapp, aber verdient. Zunächst plätscherte die Begegnung vor sich hin, und es gab so gut wie keine Tormöglichkeiten. Nach dem Wechsel wurde die Partie zumindest kämpferisch besser ohne spielerische Steigerung. Nachdem alles auf eine Punkteteilung hinauslief, schlugen die Gäste überraschenderweise doch noch zu. Colnrade war an diesem Tag nicht in der Lage nachzulegen, um den Ausgleich zu schaffen.

Tor: 0:1 Schroth (65.).

Delmenhorster BVSC Dünsen 3:1. In dieser hart umkämpften Begegnung blieben die Platzherren Sieger, weil sie ihre Tormöglichkeiten besser nutzten als der Aufsteiger. Dünsen enttäuschte ansonsten nicht und steckte auch die Führung der Platzherren locker weg. Der Ausgleich war daher die logische Konsequenz. Er fiel allerdings durch ein Eigentor von DBV-Spieler Mesut Canakci (21.). Erst später hatten die Delmenhorster leichte Feldvorteile und brachten in der Schlussphase den Sieg unter Dach und Fach. In der Schlussminute sah DBV-Akteur Nazife die Ampelkarte.

Tore: 1:0 Zimmermann (11.), 1:1 Canakci (21.), 2:1 Hansen (60.), 3:1 Nordhold (83.).

Jahn Delmenhorst II – BaBaris Delmenhorst II 12:1. „Schon früh war der Drops gelutscht. Der Gegner meckerten sich an und wir schossen Tore“. So erklärte Jahn-Coach Sascha Liske die Überlegenheit seines Teams aus. Der Gegner habe sich schon früh aufgegeben, und Jahn konnten schalten und walten nach Belieben. Vor allem Westerhausen, der gleich sechs Tore erzielte, nutzte seinen Freiraum. Die weiteren Jahn-Treffer erzielten: Rauch und Prieb (je 2) Pospich und Grunwald (je 1). Beim Stande von 0:5 erzielte Baris das Ehrentor durch Mujaj.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.