Harpstedt /Wardenburg Einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt feierten die A-Junioren der SG DHI Harpstedt am Mittwochabend in der Fußball-Bezirksliga. Auch die JSG Wardenburg war in ihrem Heimspiel erfolgreich.

TV Jahn Delmenhorst - SG DHI Harpstedt 3:5 (1:3). Diese drei Punkte können am Ende entscheidend sein. In Delmenhorst zeigten die Harpstedter eine starke kämpferische Leistung – und das, obwohl Gildefest und Schiebenscheeten noch ihre Spuren hinterlassen haben. „Obwohl die Jungs gefeiert haben, waren zum Spiel alle dabei. Das rechne ich ihnen hoch an“, meinte DHI-Trainer Michael Würdemann. Während sich seine Mannschaft zu Beginn aber noch etwas sammeln musste, brachte Ali Aluclu die Gastgeber in Führung (18. Minute). Doch nach dem Ausgleich durch Ole Volkmer (20.) dominierte Harpstedt die Partie und setzte sich noch vor der Pause durch einen weiteren Volkmer-Treffer (31.) und ein Tor von Niklas Lustig (37.) auf 3:1 ab.

„Wir haben es dann noch unnötig spannend gemacht“, sagte Würdemann. Kurz nach Wiederanpfiff erzielte Kevin Schewiola den Anschluss (48.), ehe Jacob Köhler den alten Abstand wieder herstellte (69.). Doch wieder ließ Harpstedt den Gegner rankommen – Ali-Ilian Igde (76.) traf zum 3:4. Erst kurz vor Schluss machte Köhler mit einem weiten Treffer den Sack zu (88.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

An diesem Freitagabend könnte Harpstedt den Klassenerhalt beim TSV Abbehausen perfekt machen. „Auf dem Kunstrasenplatz wird das zwar schwer, weil wir den nicht gewohnt sind. Aber wir geben alles“, versprach der Trainer.

JSG Wardenburg - TuS Heidkrug 3:2 (1:1). Mit einem Heimsieg gegen Heidkrug haben die Wardenburger die Saison beendet. Im Spiel auf Augenhöhe gegen den Tabellenvierten brachte Malcolm-Tarik Jumpertz die Gäste kurz vor der Halbzeit in Führung (40.), doch Maurice Harr gelang mit dem Pausenpfiff noch der Ausgleich (45.).

Im zweiten Durchgang legte erneut Heidkrug vor: Elias Schröder traf in der 58. Minute. Wardenburg gab aber nicht auf und wollte den Heimsieg unbedingt – und der kämpferische Einsatz wurde belohnt. In den letzten drei Minuten drehten Lennart Schönfisch (87.) und Maurice Harr mit seinem zweiten Treffer (89.) die Partie noch.

Gloria Balthazaar Wildeshausen / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.