+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 12 Minuten.

Ausnahme für Schwangere und Kinder
Corona-Schnelltests ab 11. Oktober nicht mehr kostenlos

Harpstedt /Waging Am See „Unsere noch sehr jungen Fahrerinnen haben sich gegen deutlich erfahrenere Mannschaften durchsetzen können.“ – Stolz klang durch, als Sebastian Bovensiepen, Vorsitzender des Unicycle-Teams Harpstedt, am Dienstag ein Resümee der Deutschen Einrad-Meisterschaft in Waging am See zog. Mit vier Küren hatten sich die Harpstedterinnen beteiligt, einen fünften Rang und drei sechste Plätze geholt – und das bei einer „DM“, an der nicht nur Vereine, sondern auch Landeskader verschiedener Bundesländer teilnahmen.

Das „Abenteuer DM“ hatte für die Harpstedter am vorigen Freitag in aller Früh begonnen. Um 4.30 Uhr startete der Bus in Richtung Waging am See, mit 32 Personen an Bord. Nach gut elf Stunden und mehr als 900 Kilometern war das Ziel erreicht.

Als Erste waren – bereits am Sonnabend – Paula Drews und Pia Evers in der Altersgruppe U 13 an der Reihe. Mit ihrer Kür „Vaiana“, mit der sie in diesem Jahr bereits den ersten Platz bei der Offenen Schleswig-Holsteiner Einradmeisterschaft gewonnen hatten, erreichten sie jetzt den sechsten Platz – „einen sehr guten sechsten Platz“, wie Bovensiepen betonte.

Am Sonntag starteten dann zunächst Kim Kolloge und Emma Maurer (U17) ihren „Starlight Express“ – in einem Teilnehmerfeld mit vielen erfahrenen und leistungsstarken Sportlerinnen. Hart waren hier die Platzierungen umkämpft. Die Harpstedterinnen erreichten mit ihrer schwungvollen und fast fehlerfrei vorgetragenen Kür einen ebenfalls viel beachteten sechsten Platz.

Mitreißende Show

Dann die Kategorie Kleingruppe Junior Expert: Hier schlüpften die acht Unicycle-Mädchen für ihre Kür „Hulapalu“ zu Liedern von Andreas Gabalier in Lederhosen. Das begeisterte Publikum ließ sich von der Musik und der Rollen-Show mitreißen. Die „tolle Stimmung“, so denkt der Unicycle-Chef, habe auch die Jury überzeugt – so dass die Fahrerinnen Leonie Drews, Paula Drews, Lisa Lüschen, Rieke Bahrs, Kira Wöbse, Yara Döpke, Maren Bovensiepen und Pia Evers mit dem fünften Platz belohnt wurden.

Der Schlusspunkt wurde dann in der Kategorie Großgruppe Expert gesetzt: In dieser sehr anspruchsvollen Kategorie mit Küren aus mindestens neun Fahrerinnen traten Emma Maurer, Kim Kolloge, Ronja Timmermann, Lena Janssen, Elena Budzin, Carina Hülsemeyer, Leonie Drews, Paula Drews, Rieke Bahrs, Kira Wöbse, Yara Döpke, Maren Bovensiepen, Pia Evers und Lisa Lüschen nicht nur gegen andere Einradvereine an, sondern auch gegen die Landeskader aus Schleswig-Holstein und Bayern sowie beide Freestyle-Teams des Einradverbandes Bayern.

Technisch anspruchsvoll

Fazit des Harpstedter Vereins: „In dieser hochkarätig besetzten Gruppe konnte das Unicycle-Team mit der Kür ,Beats of the Universe’ gut mithalten und belegte mit ihrer technisch anspruchsvollen und choreographisch modernen und sehr schnell gefahrenen Kür zu coolen Beats den sechsten Platz.“

Die mitgereisten Trainerinnen Christine Evers, Elena Budzin, Marie Gröper, Celina Kreye sowie Hannah und Melina Allmandinger waren am Ende sehr stolz auf die erbrachten Leistungen ihres Teams. Als angenehm wurde herausgestellt, dass auch diese Deutsche Meisterschaft wieder von einem fairen und freundschaftlichen Umgang der Vereine untereinander geprägt gewesen sei.

Karsten Kolloge Harpstedt / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.