Landkreis In der Fußball-Bezirksliga der A-Junioren hielt die SG DHI Harpstedt die Landkreis-Fahne am Wochenende mit einem Kantersieg hoch. Der VfL Stenum trat wegen eines personellen Engpasses nicht zum Auswärtsspiel beim TuS Heidkrug an, der TuS erhielt kampflos drei Punkte und 5:0 Tore.

JSG Lastrup/Kneheim/Hemmelte - VfL Wildeshausen 4:2 (1:1). Für die Wildeshauser war es nun schon das vierte sieglose Spiel in Folge. Dennoch machte Trainer Dirk Lenkeit seinen Jungs keinen Vorwurf. „Sie haben sich gut verkauft, gekämpft und geackert“, lobte der Coach.

Die Gastgeber gingen in der 13. Minute durch Dustin Pohl in Führung. Unmittelbar vor der Halbzeitpause kamen die Wildeshauser zum Ausgleich, als sich Kevin Strumpski den Ball eroberte und mit einem Flachschuss im gegnerischen Tor versenkte. Nach der Pause ging es gut für den VfL weiter, und Pascal Schmidt war per Kopfball nach einer Ecke zum 2:1 zur Stelle (64.). Ein aus Lenkeits Sicht „strittiger Freistoß“ wegen Handspiels führte zum Ausgleich (Julian Rüter/72.). Danach ging es Schlag auf Schlag: Tim Ortmann schaltete nach einem Freistoß vom Mittelkreis am schnellsten und grätschte die Kugel in die Maschen. Für den 4:2-Endstand sorgte Julian Rüter mit einem weiteren direkt verwandelten Freistoß (78.). „Mit drei Standards hat Lastrup das Spiel entschieden“, ärgerte sich Lenkeit ein wenig.

SG DHI Harpstedt - SG Sevelten/Elsten/​Cappeln 10:1 (4:1). Nach zwei sieglosen Spielen behaupteten die Harpstedter mit diesem klaren Heimerfolg ihre Position im oberen Mittelfeld. Die Elf von Trainer Michael Würdemann gab von Anfang an den Ton an und ging durch einen Doppelschlag binnen drei Minuten von Jan Taute (13.) sowie Magnus Ellermann (15.) mit 2:0 in Führung. Dominik Pagels (24.) brachte die Gäste zwar heran, doch zwei Treffer von Hannes Neuhaus (30./41.) sorgten für den deutlichen Halbzeitstand. Nach dem Seitenwechsel wurde die Dominanz der Platzherren immer größer. Niklas Fortmann (48.) und Dennis Beier (52.) machten das halbe Dutzend voll, ehe Torjäger Jonas Pleus das Ergebnis mit einem lupenreinen Hattrick (55./70./82.) auf 9:1 schraubte. Neuhaus setzte vier Minuten vor dem Abpfiff den Schlusspunkt zum 10:1.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.