Kleinenkneten /Hude „Das ist eine Sensation für unseren Verein!“ Friedhelm „Fidi“ Willms, Trainer der C-Juniorenfußballer von GW Kleinenkneten, konnte es gar nicht so richtig glauben, was seine Mannschaft da vollbracht hatte: Mit Platz zwei bei den Bezirksmeisterschaften im Futsal schaffte Kleinenkneten die Qualifikation für die Landesmeisterschaft, die am 15. Februar in Sandkrug stattfindet.

„Ich dachte, mit dem Kreismeistertitel hätten wir schon viel erreicht, aber nun sind wir unter den besten acht Mannschaften in Niedersachsen. Das passiert uns bestimmt nur einmal“, jubelte Willms.

In Essen lief das Bezirksturnier von Anfang an hervorragend für die Grün-Weißen. Zum Auftakt der Vorrunde gewannen sie verdient mit 2:0 gegen den BV Bockhorn. Es folgten ein 3:1 gegen die SG Jheringsfehn, ein 2:2 gegen den BV Cloppenburg sowie ein 3:2 gegen den SV Brake. Damit hatte die Willms-Truppe sogar den Gruppensieg vor den Cloppenburgern erreicht.

Im Halbfinale entwickelte sich ein hochdramatisches Spiel gegen den Topfavoriten JFV Nordwest (Oldenburg), das die Kneter knapp mit 2:1 gewannen. „Die Mannschaft hat taktisch sehr clever gespielt“, lobte der GWK-Coach. Die Serie von 18 ungeschlagenen Futsal-Spielen sollte erst im Finale gegen den BV Cloppenburg reißen. Die Cloppenburger lagen bereits mit 3:0 vorne, doch eine Minute vor Schluss hatte Kleinenkneten mit zwei Toren den Anschluss hergestellt. „Die Jungs haben alles gegeben, aber zum Ausgleich hat es nicht mehr gereicht“, berichtete Willms. Die Enttäuschung über das verlorene Finale war bei den Spielern, dem Trainer und den Fans jedoch schnell der Freude über die Qualifikation zur Niedersachsenmeisterschaft gewichen. Für GWK spielten: Sascha VarnhornAnton Stöver, Arnd Brengelmann, Tim Lieder, Hannes Nehls, Sebastian Bartelt, Kenneth Krümpelmann, Oliver Lenz und Carsten Behrens.

Fast hätten die A-Junioren des FC Hude den Kleinenknetern das Kunststück nachgemacht und sich ebenfalls das Ticket für Sandkrug gesichert. In ihrer Vorrundengruppe stürmten die Huder mit Siegen gegen den SV Hellern (2:0), FSV Jever (2:0) und SV Brake (2:0) auf den zweiten Platz. Lediglich gegen den JFV Leer hatten die Huder mit 0:2 das Nachsehen. Im Halbfinale kam für den FCH-Nachwuchs gegen den späteren Bezirksmeister VfL Oythe mit 1:4 das Aus. Im Spiel um Platz drei überzeugten die Huder noch einmal – 2:0 gegen Nordhorn.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.