HUDE Die Stimmung beim fünfzehnten Ehemaligen-Treffen der Hudo-Werke in der Gaststätte „Haus am Bahnhof“ war hervorragend. Jedes Jahr treffen sich die ehemaligen Arbeitskollegen aus dem Hudo-Werk, das 1984 seine Pforten schloss.

„1994 haben wir uns das erste Mal getroffen und es kamen über sechzig Leute. Wir waren total überrascht und erfreut“, schwelgte Arno Retzlaff in Erinnerungen. „Leider kommt der eine oder andere Kollege nicht mehr, da ihn Gevatter Tod mitgenommen hat, aber es kommen auch immer wieder neue“, so Retzlaff weiter.

Gemeinsam mit Ferdinand Dorin und Heinrich Schwarting hatte Retzlaff die Idee, ein Treffen für Ehemalige auf die Beine zu stellen. Am 18. Februar 1994 war es dann so weit. Bis heute ist das Interesse ungebrochen. Bei jedem Treffen werden Bilder und Fotoalben rumgereicht, Geschichten und Erlebnisse zum Besten gegeben. Waren doch zu besten Firmen-Zeiten über 350 Leute im Hudo-Werk beschäftigt, das Mühlen und Zubehör, Tankfahrzeuge und komplette Kraftfutterwerke herstellte.

Das Werk wurde etwa 1905 unter dem Namen „Huder Mühlen Bauanstalt“ gegründet und in den 60er Jahren in Hudo-Werk KG umgewandelt, erinnert sich Retzlaff, der 1959 als Lagerist angefangen hatte.

Gründer war Friedrich Heins, später übernahm sein Sohn August die Leitung und brachte das Werk so richtig in Schwung. Die Schließung des Werkes 1984 traf alle Beschäftigten hart. Konnten die Jüngeren noch in den umliegenden Firmen Arbeit finden, blieben viele der älteren Mitarbeiter auf der Stecke und wurden arbeitslos.

Doch bei den Treffen ist davon nichts zu spüren. Hier zählt nur die Erinnerung an alte und gute Zeiten, war doch gerade das sehr gute Arbeitsklima ein Bestandteil der Beschäftigung.

Auch beim 15. Hudo-Treffen herrschte wieder gute Stimmung

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.