Über die Landesmeisterschaften haben sich drei Teams des SC Wildeshausen für das Bundesfinale der Synchrongymnastik qualifiziert. Dieses findet an diesem Sonntag in Sprendlingen statt. Der Wettkampf wird in den Übungsstufen P6/7 und P8/9 als Dreikampf geturnt. Mit den Handgeräten Band, Keule und Reifen müssen die Gymnastinnen jeweils eine vorgeschriebene Übung dem Kampfgericht präsentieren. Für Wildeshausen gehen folgende Synchron-Duos an den Start: Svenja Heymann/Sarah Beckmann, Patricia Hünnekens/Anneke von der Ecken und Hannah Freytag/Tatjana Volk. Alle drei Gruppen starten in der Klasse P6/7 und müssen sich gegen 28 andere Teams beweisen. „Wir werden alles geben und dann mal schauen, was dabei heraus springt“, sagt Volk.BILD:

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.