Landkreis Für die Tennismannschaften aus dem Landkreis gab es am Wochenende zwei Siege. Hatten-Sandkrug vermeldete ein Remis.

Männer 65, Nordliga: Ganderkeseer TV - TC Alsterquelle 2:4. Der Aufsteiger lieferte sich gleich am ersten Spieltag einen Tenniskrimi mit den Gästen aus Hamburg. „Das Spiel hatte es in sich“, meinte GTV-Kapitän Karl Heinz Witte. Dabei lagen die Gastgeber nach den Einzeln schon mit 1:3 in Rückstand. Witte (2:6, 4:6), Thomas Linkenbach (2:6, 0:6) und Harry Meyfeld (2:6, 2:6) mussten sich gegen ihre Gegner, die in den Leistungsklassen durchweg stärker waren, jeweils in zwei Sätzen geschlagen geben. An Position zwei trumpfte derweil Djerdj Saghmeister mit einer „gigantischen Leistung“ (O-Ton Witte) auf und hielt die Ganderkeseer mit einem Zweisatzsieg (6:0, 6:1) im Spiel.

Richtig spannend sollte es dann in den beiden Doppeln werden. Hier benötigten die Hamburger nur noch einen Erfolg für den Gesamtsieg. Doch der Aufsteiger hielt mit allen Kräften dagegen und kämpfte sich in beiden Spielen in den Matchtiebreak. Saghmeister/Linkenbach sahen hier schon wie die sicheren Verlierer aus, konnten ihr Spiel nach einem 5:8-Rückstand aber noch drehen (2:6, 6:2, 10:8). Das Remis war wieder greifbar, denn auch Witte/Michael Mrochen schafften nach einem Satzrückstand den Ausgleich (4:6, 6:1) und standen dicht vor dem Sieg. Allerdings konnte anschließend keiner von insgesamt fünf Matchbällen genutzt werden, und so zog das GTV-Duo mit 13:15 den Kürzeren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Für uns geht es in dieser Saison um nichts anderes als den Klassenerhalt“, erklärte Witte mit einem Blick auf die Wintersaison. Sechs Mannschaften treten in der Nordligastaffel an, mindestens eine muss Ganderkesee hinter sich lassen. Das nächste Punktspiel bestreiten die GTV-Senioren erneut in eigener Halle am Schlutterweg gegen Mitaufsteiger Barrier TC (Samstag, 12. November, 13 Uhr).

Männer 40, Verbandsliga: TC Edewecht - TSG Hatten-Sandkrug 3:3. Ein umkämpftes Auftaktspiel lieferten sich die Rivalen aus Edewecht und Hatten-Sandkrug. Mit dem Remis dürften die Gäste am Ende vielleicht sogar etwas zufriedener gewesen sein, denn sie konnten beide Dreisatzspiele für sich entscheiden. Erfolgreichster TSG-Spieler war Sven-Erik Schmidt-Seidel, der sowohl sein Einzel (6:1, 6:4) als auch das Doppel zusammen mit Christian Seidl (6:1, 1:6, 10:5) nach Hause bringen konnte. Für den dritten Punkt sorgte Lars Vergien (6:7, 6:3, 10:6).

Männer 30, Bezirksklasse: Ahlhorner SV - TC Edewecht III 0:6. Weitgehend chancenlos waren die Ahlhorner bei ihrem Saisondebüt gegen den Tabellenführer aus dem Ammerland. Allerdings war der ASV gleich in mehreren Spielen dicht am Ehrenpunkt dran. So verlor Erwin Schlotfeld im Spitzeneinzel ebenso knapp im Matchtiebreak (6:3, 2:6, 8:10) wie Christian Otten/Edo Schoon im zweiten Doppel (3:6, 6:4, 9:11). Jeweils in zwei Sätzen unterlagen Otten (0:6, 5:7), Okko de Boer (5:7, 3:6), Edo Schoon (2:6, 06) und Schlotfeld/de Boer (6:7, 3:6).

Frauen 50, Nordliga: SV Blankenese - Huder TV 2:4. Zweites Spiel, zweiter Sieg – für die Huderinnen hätte die Saison nicht besser beginnen können. Die Gäste stellten in den Einzeln die Weichen auf Sieg, denn hier spielten Eike Hoffmann (6:4, 6:2), Chun Oberwandling (6:2, 6:2) und Gaby Ulrich (6:1, 6:4) mit starken Leistungen eine Führung heraus. Im Spitzeneinzel musste Edeltraud Horstmann eine knappe Niederlage einstecken (6:7, 3:6). In den Doppeln reichte den Huderinnen bereits eine Punkteteilung zum Gesamtsieg – und genauso kam es auch. Hoffmann/Oberwandling holten den entscheidenden vierten Punkt (6:2, 6:0), während Horstmann/Ulrich nach zwei Sätzen gratulieren mussten (1:6, 1:6).

An diesem Samstag, 12. November (16 Uhr), geht es für die Frauen 50 des HTV mit einem Heimspiel gegen den DTV Hannover weiter.

Frauen 30, Bezirksliga: TV Lohne - Huder TV 6:0. Wegen Personalmangels konnten die Gäste nicht zum Auswärtsspiel antreten, so dass Lohne kampflos gewann.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.