Turnier
„Grübis“ richten Mounted Games aus

Bild: Marcel Colter
Starke Einheit: das Mounted-Games-Team „Die Grübis“ vom RV GrüppenbührenBild: Marcel Colter
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Grüppenbühren Eine Premiere feiert der Reiterverein Grüppenbühren an diesem Sonntag, 16. September: Dann ist der Verein erstmals Gastgeber eines Turniers in der Disziplin Mounted Games. Diese Reiterspiele, die ähnlich wie ein Staffelrennen zu Pferd mit Geschicklichkeitsaufgaben funktionieren, sind in der Region noch vergleichsweise unbekannt.

Der RV Grüppenbühren nimmt mit seinem U-14-Team „Die Grübis“ als einziger Verein im Pferdesportverband Weser-Ems am Wettkampfgeschehen der Mounted Games teil. In Großbritannien indes haben die Spiele den Status eines inoffiziellen Nationalsports.

Das Turnier beginnt um 9 Uhr. Es findet nicht auf der Vereinsanlage des RV Grüppenbühren statt, sondern auf dem Geländeplatz der Familie Hoffmann am Wischenweg in Bookhorn. 15 Mannschaften aus dem gesamten norddeutschen Raum nehmen mit jeweils fünf Reitern und Ponys teil. Startberechtigt sind Teams der Altersklassen U 14 und U 18. Zuschauer sind herzlich willkommen, sich einmal ein Bild der rasanten Spiele zu machen. Der Eintritt zum Turnier ist frei. Stärken können sich die Besucher mit Bratwurst, Kaltgetränken sowie Kaffee und Kuchen. Parkplätze stehen neben dem Campinglager der Turnierteilnehmer ausreichend zur Verfügung. Die Wettbewerbe dauern bis etwa 16 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren