Großenkneten Sommerliche Temperaturen, viel Sonne und kein Regen – so lauten die Wetterprognosen für dieses Wochenende. Ab diesem Freitag, 17. Juli, wird also unter besten Bedingungen auf der Reitanlage des Biohofs Bakenhus, Bakenhuser Esch 8, in Großenkneten das Reitturnier des Reit- und Fahrvereins Großenkneten stattfinden.

1200 Reiterinnen und Reiter haben sich für die Prüfungen bisher gemeldet. „Das sind etwas weniger Starts als im Vorjahr“, sagt Anette Schumacher vom Reitverein. „Es sind viele Reiter aus der Umgebung am Start.“ So werden unter anderem Joachim Heyer (RUFV Cappeln) und Iver Börnsen (RV Ahlhorn) in Großenkneten antreten.

Los geht es am Freitag um 11 Uhr. Dann sind die Jungpferde- und Aufbauprüfungen bis Klasse M im Springen und bis Klasse L in der Dressur an der Reihe. „Am Sonnabend gibt es ganz viele Prüfungen der Klassen E bis M im Springen und in der Dressur“, kündigt Schumacher an. „Und es finden auch Wettbewerbe für die Jugend statt.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Außerdem werden dann erste Prüfungen für die Kreismeisterschaften im Springen ausgetragen. „Der erste Teil der Springen der Klassen A bis M ist bereits am Sonnabend.“ Der zweite Teil des Wettkampfes folgt am Sonntag.

„Dann finden – neben den Meisterschaften – auch wieder Dressur- und Springprüfungen der Klasse A bis M statt“, informiert Schumacher. „Der Springplatz wird voll sein.“ Reiterwettbewerbe, Führzügelklasse-Wettbewerbe und Jugendreitwettbewerbe in der Dressur werden an diesem letzten Turniertag ebenfalls ausgetragen.

Als Höhepunkt findet dann am Sonntag – nach der Siegerehrung der Kreismeister im Springen gegen 16.30 Uhr – eine Springreitprüfung der Klasse M** mit möglichem Stechen statt. Es handelt sich hierbei um die höchste Prüfung des Turniers. „Ein paar Reiter aus unserem Verein, darunter Stella Denkena und Luisa Schumacher, schnuppern an vorderen Platzierungen“, so Anette Schumacher. Aber auch Höven habe einige gute Teilnehmer am Start – etwa Linus Richter. „Wir behalten die Konkurrenz im Auge. Die sind wachsam und gut.“

Ellen Kranz Reporterin / Reportage-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.