Großenkneten Mit einem Frühstück hat die Jahreshauptversammlung des Reha-Sportvereins Großenkneten begonnen. Die Kosten übernahm wegen der guten Kassenlage der Verein, teilte Kassenwartin Ilse Helbig mit. Nach Aussage der Vorsitzenden Silke Otto hat der Verein 321 Mitglieder. Gut 100 waren bei der Mitgliederversammlung. Für 25 Jahre Zugehörigkeit wurden Helga Huntke, Heiko Harms und Ernst Philipp Hasenfuss geehrt.

Beim Rückblick auf 2018 sprach Vorsitzende Otto die Widrigkeiten des vergangenen Jahres an, weil in Ahlhorn die Schwimmhalle mehrfach wegen Erkrankung der Schwimmmeisterin ebenso nicht genutzt werden konnte wie die Sporthalle der Grundschule in den Abendstunden wegen einer defekten Lichtanlage. Erfreut zeigte sich Silke Otto über die Nutzung der neuen Sporthalle für den Herzsport in Ahlhorn. Teilweise bis zu 30 Sportler fänden jetzt dort Platz für ihre Übungen.

Im Vorstand des Reha-Sportvereins musste eine Nachfolge für den 2. Vorsitzenden Fritz Koopmann gefunden werden, der aus terminlichen Gründen sein Amt niederlegen musste. Franz Helmers erhielt das Vertrauen der Mitglieder und wurde einstimmig zum neuen 2. Vorsitzenden gewählt. Zum Vorstand gehören ferner die 3. Vorsitzende Susanne Kosch, Sandra Manzek als Schriftführerin, Kassenwartin Ilse Helbig und Vorsitzende Silke Otto.

Angela Meiners vom Festausschuss berichtete, dass als nächster Termin des Reha-Sportvereins am Samstag, 27. April, eine Kremserfahrt statt einer Radtour auf dem Programm steht.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.