Großenkneten Ein zufriedenes Fazit konnten die Verantwortlichen des TSV Großenkneten hinsichtlich des diesjährigen Wintercups ziehen. Die Fußball-Turnierserie, die zwischen dem 21. Dezember und dem 5. Januar 16 Turniere umfasste, verlief weitestgehend reibungslos. „Es gibt immer mal wieder Teams, die für ein bisschen Unruhe sorgen“, fasste TSV-Jugend- und Spielausschussobmann Urs Ziegler zusammen, „aber alles in allem können wir uns über den Gesamtverlauf wahrlich nicht beschweren“.

Stefan Hagelmann konnte diesen Worten nur beipflichten. Er zählt mit Pascal Grüner und Georg Jaedicke zu den Organisatoren des Wintercups. „Pascal und ich sind bei den Turnieren meist vor Ort“, sagte Hagelmann, „Georg ist bei den Planungen und Vorbereitungen aber unverzichtbar.“ Unterstützt wurde das Organisationsteam von Steffen Jebing, Lucas Abel und Tobias Schönbohm. „Hinzu kommen bestimmt 20 Helfer, die immer mal wieder hier und da geholfen haben“, lobte Stefan Hagelmann.

„Hallenzauber Profis“ und „Hallenzauber Hobby“ waren vor Weihnachten wieder die ersten beiden Turnierformen. Während bei den „Profis“ Vereinsspieler die Teams bilden, ist beim „Hobby“ sogar vorgeschrieben, dass „Nicht-Fußballer“ dabei sind. „Da steht natürlich der Spaß im Vordergrund“, berichtete Stefan Hagelmann. Und der sei bei diesem Turnier definitiv nicht zu kurz gekommen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Jugendturniere zeigten „spannende Spiele, ein weitestgehend faires Miteinander und gute Fußballer“, fasste der Organisator zusammen. Der TSV Großenkneten habe in allen Altersklassen ein bis zwei Mannschaften am Start gehabt. „Wir konnten einige dritte Plätze erreichen“, sagte Hagelmann. Das Turnier der G-Jugend musste leider abgesagt werden. Zu wenig Mannschaften hatten gemeldet.

Ein großer Spaß waren am finalen Wochenende die Ortspokal-Wettbewerbe für Kinder und Erwachsene. Während die Kinder zwischen sieben und 14 Jahren am Ende mit Preisen und Süßem belohnt wurden, traten bei den Erwachsenen ganze Straßenzüge aus Großenkneten und der Gemeinde gegeneinander an. Am Ende gewann Döhlen-Ost das Finale knapp gegen Döhlen-West. Stefan Hagelmann war rundum zufrieden: „Das Turnier hat wieder an Profil gewonnen“.

Tobias Göttler Volontär, 1. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.