LANDKREIS Der TB Harpstedt scheint in der Fußball-Leistungsklasse derzeit das Maß aller Dinge zu sein. Nach vier Spieltagen hat der TB noch kein Gegentor kassiert und die volle Punktzahl eingefahren. Der Siegtreffer beim TSV Großenkneten fiel allerdings erst kurz vor dem Abpfiff. Nach der Niederlage gegen den SC Colnrade am letzten Spieltag hat sich Aufsteiger Dünsen schnell gefangen und gewann bei Baris II klar. Kein Problem, ein zweistelliges Ergebnis zu erzielen, hatte der VfR Wardenburg II bei Borussia Delmenhorst.

TSV Großenkneten – TB Harpstedt 0:1. Stark präsentierte sich der TSV in der ersten halben Stunde. Einen Bruch gab es, als sich Stürmer Oliver Steller schwer verletzte und ausscheiden musste. Trotzdem tat sich der Tabellenführer gegen eine kämpferisch starke Heimelf schwer. Erst wenige Minuten vor Ende erzielte er den Siegtreffer. TSV-Trainer Reiner Fürst machte dem Gegner ein Kompliment: „Das war läuferisch und spielerisch bisher die beste Mannschaft. Meine Mannschaft hat wie schon in der Vorwoche stark gekämpft und musste erneut kurz vor dem Abpfiff den entscheidenden Gegentreffer hinnehmen“, bedauerte er.

Tor: 0:1 Bunzel (88.).

Jahn Delmenhorst II – FC Huntlosen 3:1. Äußerst zufrieden war Jahn-Coach Sascha Liske mit dem Auftreten seiner Mannschaft. „Endlich hat sie mal das gezeigt, was ich von ihr verlange“, äußerte er. Seine Elf habe nicht nur die Bälle hinten herausgedroschen, sondern von Beginn an auch spielerisch überzeugt und daher völlig verdient gewonnen.

Tore: 1:0 Gerken (26.), 2:0 Grünewald (46.), 3:0 Erlenbusch (85.), 3:1 (90.).

Baris Delmenhorst II – SC Dünsen 2:4. „Obwohl ich mehrere verletzte Spieler zu ersetzen hatte, hat meine Mannschaft toll gekämpft und sich den Sieg verdient“, sagte SCD-Trainer Martin Werner. Auch die frühe Führung der Delmenhorster konnte den SC nicht aus seinem Konzept bringen. Torjäger Thorsten Riedebusch verwandelte zwei Foulelfmeter, ehe er im dritten Versuch am Baris-Keeper scheiterte.

Tore: 1:0 Apo (10.), 1:1 Schumacher (16.), 1:2 Riedebusch (37./FE), 2:2 Fitim (54.), 2:3 Riedebusch (63./FE), 2:4 Schadwinkel (74.).

TV DötlingenVfL Wildeshausen II 3:1. Als glücklich bezeichnete Gästetrainer Ulli Bohrer den Dötlinger Sieg. Seine Mannschaft habe nach dem frühen Treffer versäumt, nachzulegen. Möglichkeiten dazu hätten besonders Zeyrek, Lagenstein und Bragulla gehabt, die aber in aussichtsreicher Situation nicht nervenstark genug waren. Zwischenzeitlich hatte der TVD das Spiel gekippt, musste aber nach der Ampelkarte gegen Enderwitz (75.) noch zittern. Erst in der Nachspielzeit fiel die endgültige Entscheidung durch Dötlingens Neuzugang Sven Apostel vom SV Emstek, der im Mittelfeld Regie führte und sich gut einfügte.

Tore: 0:1 Ihde (5.), 1:1 Enderwitz (28.), 2:1 Lewe (60.), 3:1 Apostel (90. + 4).

TSV Ganderkesee II – SF Wüsting 0:3. „Das, was wir heute geboten haben, hatte mit Leistungsklassen-Fußball nichts zu tun.“ So umriss TSV-Trainer David Rodewyk die Leistung seiner Mannschaft. Obwohl auch die Gäste nur eine durchschnittliche Leistung geboten hätten, müsste sein Team froh sein, am Ende mit nur drei Gegentoren davongekommen zu sein. Torhüter Jörg Kreye, der ansonsten in der dritten Mannschaft spielt, hätte weitere Treffer verhindert.

Tore: 0:1 Hallerstede (49.), 0:2 Luitjens (62.), 0:3 Claußen (86.).

Borussia Delmenhorst - VfR Wardenburg II 1:21. Nur etwa die Hälfte der Tormöglichkeiten genutzt hätten seine Spieler, meinte VfR-Coach Thorsten Stoyke. Das beschrieb das schwache Auftreten der Heimmannschaft wohl deutlich. Trotzdem musste Stoyke den Platzherren ein Kompliment machen. Obwohl sie hoffnungslos unterlegen waren, hätten sie die Partie mit Anstand zu Ende geführt. Die Treffer für Wardenburg erzielten: Pöpken (6), Schröder (4), Heinen, Siemens, Stoyke und Staab (je 2), Halfter, Nendza und Stahnke (je 1). Den Ehrentreffer für Borussia erzielte Reiser beim Stand von 0:19.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.