Großenkneten /Barnstorf Sensationserfolg für die Ü-40-Fußballer der SG Döhlen-Großenkneten: Bei der Hallen-Niedersachsenmeisterschaft in Barnstorf mit 35 Ü-40-Teams haben die Landkreisler überraschend den dritten Platz belegt. „Wir sind ohne große Erwartungen in das Turnier gegangen, umso mehr freuen wir uns über den dritten Platz“, erzählte SG-Spieler Klaus Delbanco.

Die ersten beiden Vorrundenspiele gegen SG Burgberg (2:0) und SG STV Wilhelmshaven/Middelsfähr (3:0) konnte die SG klar für sich entscheiden. In der dritten Partie setzte es gegen den VfL Löningen wiederum eine deutliche 1:4-Niederlage. „Zu diesem Zeitpunkt war schon klar, dass wir ins Achtelfinale einziehen werden“, sagte Delbanco. Zum Abschluss der Gruppenspiele gab es für das Team von Betreuer Günter Stellert noch einmal einen Sieg gegen SG Fallersleben/Sülfeld (2:0).

In der Runde der besten 16 wartete der VfL Wolfsburg auf die Großenkneter. In der regulären Spielzeit von zehn Minuten gelang kein Treffer. „Allerdings hatten wir die besseren Chancen. So hat Hans-Jörg Butt leider einen Neunmeter verschossen, was sehr selten vorkommt. Aber hinten haben wir nichts zugelassen“, so Delbanco. Entschieden wurde die Partie im Neunmeterschießen, das die SG mit 2:0 für sich entscheiden konnte. Gegen den mehrmaligen Niedersachsenmeister SV RW Damme erkämpfte sich das Landkreis-Team einen knappen 1:0-Sieg. „Wir hatten zwei Chancen, eine davon hat Hans-Jörg Butt verwandelt. Und dann hatten wir Glück, dass unser Torwart Ingo Otten super gehalten hat.“

Nach dem glücklichen Erfolg im Viertelfinale kam es zum Duell gegen die Gastgeber vom Barnstorfer SV. Beide Teams hatten hochkarätige Chancen, der einzige Treffer der Partie gelang allerdings den Barnstorfern. „Wir haben ein gutes Spiel gezeigt und haben gegen den späteren Turniersieger verloren. Im ersten Moment waren wir zwar enttäuscht, für das Spiel um Platz drei waren wir aber wieder motiviert“,sagte Delbanco.

Im „kleinen Finale“, das als Neunmeterschießen ausgetragen wurde, wartete dann die Auswahl von Hannover 96 auf die Landkreisler. „Es war zwar sehr eng, aber wir konnten uns durchsetzen“, so der SG-Spieler nach dem 5:4-Erfolg. Mit dem dritten Platz hat sich das Team direkt für die Hallen-Niedersachsenmeisterschaft im kommenden Jahr qualifiziert. Grund genug also, um ausgiebig zu feiern. „Wir waren noch lange in Barnstorf, das war eine runde Veranstaltung. Und dann haben wir in Großenkneten noch gefeiert“, verriet Delbanco.

SG: Ingo Otten - Henning Butt, Ingo Backermann, Uwe Kämper, Hans-Jörg Butt, Michael Scholz, Jörn Poethke, Klaus Delbanco

Gloria Balthazaar Wildeshausen / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.