Toller Erfolg für Leichtathlet Heiner Möller von der TSG Hatten-Sandkrug. Beim Hallenstürmer Cup in Zweibrücken schaffte er im Stabhochsprung die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft. Er nahm mit mehreren Athleten der Stabhochsprung-Gruppe um Trainer Steffen Kosian an dem Wettbewerb teil, bei dem auch Elitespringer wie Annika Roloff, Wilma Murto (Finnland/Juniorenweltrekordhalterin U 20), Malte Mohr oder Weltmeister Raphael Holzdeppe an den Start gingen. In der Männerklasse konnte Möller in der Altersklasse M 45 seine bisherige Bestleistung toppen und sich mit übersprungenen 2,90 Metern die Qualifikation zu den Deutschen Seniorenmeisterschaften sichern. „Dieses war für die gesamte Mannschaft an diesem Tag eine besonderes Highlight. Die Stimmung mit den zahlreichen Zuschauern war einfach genial“, berichtete Trainer Kosian. Geschätzte 500 Besucher peitschten die Athleten in Weltklassehöhen und zu neuen nationalen Hallenbestleistungen. Heiner Möller ist als Trainer auch für den BTB Oldenburg und TuS Eversten tätig. Er hatte erst vor sechs Monaten seine erste Trainingseinheit im Marschwegstadion durchgeführt und trainiert ernsthaft seit November in der neuen TSG-Halle. Im Nachwuchsbereich starteten außerdem Daniel und Bastian Morisse sowie Edline und Ketlene Terwey für den BTB Oldenburg, Jerome Peters (Oldenburger TB), Janek Duhme (VfL Edewecht) und Jill Spille (TSG Hatten Sandkrug). Daniel Morisse übersprang eine Höhe von 3,10 Metern und siegte in seiner Altersklasse vor Duhme. In der Altersklasse W U 18 belegte Jill Spille den vierten Platz. In der männlichen Jugendklasse U 18 siegte Peters vor Bastian Morisse. Beide sprangen persönliche Bestleistung.

An den Leichtathletik-Landesmeisterschaften der Senioren in Hamburg nahmen Diana und Ulrich Garde sowie Silvia Braunisch von der LGG Ganderkesee außer Konkurrenz teil. Sie wollten ihre Form für die Deutschen Meisterschaften, die an diesem Wochenende in Erfurt stattfinden, testen. Ulrich Garde startete in der Klasse M 50 im Kugelstoßen und freute sich am Ende über eine Weite von 13,74 m. Diana Garde war im Weitsprung der Klasse W 45 am Start. Für sie standen nach drei Versuchen 4,53 Meter zu Buche. Braunisch (W 55) bewältigte die 60 m in 9,28 Sekunden und benötigte für die 200-m-Strecke 30,15 Sekunden. Mit diesen Leistungen waren alle drei Ganderkeseer hochzufrieden. So wird Ulrich Garde bei der DM im Kugelstoßen und Diskuswurf an den Start gehen. Diana Garde ist für den Weit- und Dreisprung gemeldet, Braunisch läuft über 60, 200 und 400 m.

Die Landesmeisterschaften Dance des Deutschen Turnerbundes fanden in Braunschweig statt. Tanzgruppen in vier Altersklassen starteten mit vielen sehenswerten und kreativen Choreographien. Die Gruppe „Suplimento“ vom Hundsmühler TV errang mit einer hochwertigen und mitreißenden Choreographie den Landesmeistertitel der Altersstufe 30+ und darf somit im Juni ihren Titel des Deutschen Meisters zum wiederholten Mal verteidigen. Das Thema „Selfie“ setzte die Trainerin Karina Harkinson mit einer kreativen Tanzchoreographie und spannenden akrobatischen Figuren um und begeisterte damit nicht nur die Kampfrichter, sondern auch das Publikum. Mit ihnen reisen zu der Meisterschaft in der Altersstufe Jugend und 18+ zwei Gruppen aus Wildeshausen nach Berlin. Zum Team von Suplimento gehören Carola Williamson, Karina Harkinson, Steffi Würdemann, Nora Neumann, Helena Kaukinen, Jana Huntemann, Yvonne Reinmold und Melanie Kayser.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.