WARDENBURG Am Ende hat es nicht gereicht: Nach 32 geschwommenen Wettkämpfen und trotz einer Endpunktzahl von 39 256 Punkten belegt die Männermannschaft des Wardenburger Schwimm-Clubs Platz elf der zweiten Bundesliga und steigt damit ab. Nur 264 Punkte fehlten letztlich, um den zehnten Platz zu erreichen, der den Klassenerhalt bedeutet hätte.

Gegen starke Gegner entwickelte sich im Rückkampf des Deutschen Mannschaftswettbewerbs Schwimmen (DMS) ein äußerst spannender Wettkampf, denn zwischen der SG Lübeck und dem WSC gab es einen ständigen Platzierungswechsel. Als die Lübecker am Ende des ersten Abschnittes knapp 80 Punkte vor dem WSC lagen und den Rückstand aus dem Hinkampf aufgeholt hatten, mobilisierten die Wardenburger noch einmal alle Kräftet. Und so schafften sie es, zur Mitte des letzten Abschnittes die Lübecker wieder um mehr als 100 Punkte zu distanzieren. Doppeltes Pech der Rückenschwimmer sorgte jedoch dafür, dass vor dem letzten Start über die 100 Meter Freistil der Rückstand fast 400 Punkte betrug. Angefeuert vom gesamten Team gewann Christian Göthert das letzte Rennen in neuem Vereinsrekord von 0:51,13 Minuten und holte gut 150 Punkte auf, was jedoch am Ende nicht reichte.

Nach Göthert, der bei seinen fünf Starts auf sehr gute 3389 Punkte kam, war Johannes Rathjens mit 3077 Punkten der zweitbeste Punktesammler. Die höchste Punktzahl der Mannschaft in einem Einzelrennen schaffte Markus Pleis mit ausgezeichneten 0:29,48 Minuten über die 50 Meter Brust und 783 Punkten.

Das Wardenburger Team mit Nils Boden, Florian Kramer, Axel Stefan, Stefan Jazbinsek, Andreas Stein, Christian Göthert, Markus Pleis, Frank Stuckenberg, Jannes Stubbemann, Paul Lampert und Johannes Rathjens steckte die Enttäuschung schnell weg und formulierte bereits das nächste Projekt: Im kommenden Jahr soll der Wiederaufstieg gelingen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.