Landkreis Nach neunjähriger Tätigkeit ist Gisela Linke, Leiterin der Geschäftsstelle des Kreissportbundes (KSB) Oldenburg-Land in Wildeshausen, jetzt in den Ruhestand verabschiedet worden. Dazu wünschten neben dem KSB-Vorsitzenden Peter Ache viele Vereinsvertreter und Mitarbeiter alles Gute.

Im Mai 2005 hatte die Ahlhornerin Gisela Linke als Nachfolgerin von Renate Otte aus Hoyerswege die Leitung der Kreisgeschäftsstelle übernommen. Die gelernte Rechtsanwaltsgehilfin betreute im Kreissportbund 167 Vereine und stand mit Rat und Tat bei allen wichtigen Fragen bereit. Bevor sie 2005 in den Dienst des Kreissportbundes eintrat, hatte sie schon 23 Jahre als Kassenwartin des Turnkreises Oldenburg-Land ehrenamtlich mitgearbeitet.

„Du als Person hast mich in all den Jahren sehr beeindruckt“, sagte Ache. Er wünschte Gisela Linke Muße für den Ruhestand, in dem sich die Mutter zweier Kinder verstärkt ihrem ersten Enkelkind widmen kann. Als ihre Nachfolgerin führt Sabine Wieczorek künftig die Geschäftsstelle des Kreissportbundes.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.