+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 30 Minuten.

Bundeseinheitliche Corona-Maßnahmen
Bundeskabinett beschließt Änderung des Infektionsschutzgesetzes

OLDENBURG Die Volleyballer des VfL Wildeshausen wollen ihren zweiten Tabellenplatz in der Verbandsliga verteidigen. Im letzten Saisonspiel an diesem Sonnabend, 15 Uhr, kommt es in der Haareneschhalle in Oldenburg zum Endspiel. Die Wildeshauser sind beim Dritten, dem Oldenburger TB II, zu Gast. „Das wird keine leichte Aufgabe, da wir das Hinspiel nur knapp in fünf Sätzen gewinnen konnten“, sagt VfL-Spieler Frank Gravel.

Hinzu kommt, dass dem VfL am Sonnabend einige Spieler fehlen werden. Neben dem verletzten Jens Prütz sind Günter Timpe und Andreas Fortmann als Trainer ihrer Frauenmannschaften am letzten Spieltag anderweitig gefordert. Andre Quatmann ist im Skiurlaub, Werner Kernebeck fällt ebenfalls aus. Damit bleiben fünf Spieler, so dass Bernhard Fortmann aus der Zweiten aushelfen wird.

„Die jungen Spieler aus Oldenburg haben sich im Laufe der Saison immer mehr gesteigert und damit den Anschluss an die Tabellenspitze geschafft“, sagt Gravel. „Es wird sich zeigen, ob unsere Routine ausreichen wird, um noch einmal den Ansturm der jungen Wilden aus Oldenburg auf den zweiten Tabellenplatz abzuwehren“, so Gravel weiter.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der VfL will auf alle Fälle mit einem Sieg die erfolgreiche Saison abschließen und damit den zweiten Tabellenplatz behaupten. Da die Wildeshauser aber keine Wechselmöglichkeiten haben, müssen alle sechs Spieler ans Limit gehen, denn Ausfälle kann sich das Team in diesem Spiel nicht leisten.

„Viel wird davon abhängen, wie stabil wir in der Annahme sein werden, da am Sonnabend der Riegel neu aufgestellt werden muss“, erklärt Gravel. Vor allem die Spieler Markus Schindler und Ludger Ostermann müssten jetzt neben Frank Gravel die Annahme stabilisieren, um die Wildeshauser ins Spiel zu bringen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.