+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Neuer Regierungschef
Karl Nehammer als Bundeskanzler Österreichs vereidigt

Landkreis Starker Auftritt von der Fußball-Mädchenkreisauswahl Oldenburg-Land/Delmenhorst: Bei der Bezirksmeisterschaft in Rastede erreichte die Mannschaft des Trainerduos Tim Hoffmann und Peter Bergmann einen starken vierten Platz. Mit sieben Punkten lagen die Spielerinnen nur knapp hinter den Teams aus Osnabrück-Land (10 Punkte), Ammerland (9) und Leer (8). „Alle Mannschaften waren sehr dicht beieinander, jeder hätte jeden schlagen können und es waren meistens nur Kleinigkeiten, die über Sieg oder Niederlage entschieden haben“, berichtete Hoffmann.

Ihre beste Leistung zeigte die Auswahl in ihrem letzten Spiel beim klaren 4:0-Erfolg gegen Leer. Einen besonders guten Eindruck beim Trainerduo hinterließ Gesa Bücking vom TSV Ganderkesee durch „guten Kampfwillen und technisches Können“. Außerdem spielten: Patricia und Vanessa Weniger (beide Delmenhorster TB), Pauline Meyer (TV Munderloh), Edda Hach (FC Huntlosen), Lena Zörner, Zoe Dost, Ina Timmermann (alle VfL Stenum), Vivien Bredehorn (FC Hude) und Maja Maune (TuS Hasbergen).

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.