Das Fest der Goldenen Konfirmation haben 31 Frauen und Männer am Sonntag in der St.-Marienkirche Großenkneten begangen. Pfarrer Dietrich Jaedicke gestaltete den feierlichen Gottesdienst. Danach ging es gemeinsam nach Wildeshausen zum Mittagessen im Alexanderstift. Anschließend folgte eine Besichtigung mit Führung in der Alexanderkirche. An das Kaffeetrinken im Schafstallcafé in Hagel schloss sich eine Andacht in der St. Marienkirche an. Hier wurden die Urkunden an die 31 Teilnehmer überreicht, dei 1967 konfirmiert worden waren. Am weitesten angereist waren Teilnehmer aus Köln, Dortmund und Neustadt in Schleswig-Holstein.

Zum 60. „Familientag Behrens“ trafen sich jetzt 36 Nachfahren von Johann Harm Behrens, der 1821 in Sage-Haast geboren wurde. Jeweils am ersten Sonntag im September eines Jahres wird das Familientreffen gefeiert. Diesmal hatte es wieder Günther Behrens bei Kempermann in Großenkneten organisiert, der seit 2010 zu den Treffen einlädt. Bis 2009 hatten Ernst Wilkens und dessen Bruder Ingo, wohnhaft in Neumünster, die Familientage geplant. „Wir wollen die Erinnerung an die Wurzeln der Familie wachhalten“, erklärte Günther Behrens. Seit den 90er Jahren wird das Treffen in Großenkneten jährlich abgehalten. Immer ein großer Familienauflauf, obwohl die ganz Jungen jetzt im Teenager- und Twenalter nicht immer mehr alle zu den Treffen kommen.

Johann Harm Behrens wuchs zusammen mit sechs Geschwistern auf dem Hof Behrens in Sage-Haast auf. Eine umfangreiche Chronik zeigt die Familiengeschichte auf, die sich bis ins Jahr 1580 zurückverfolgen lässt. Heute leben die Nachfahren der Familie Behrens zum Teil weitverstreut von Schleswig-Holstein bis Baden-Württemberg.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Aber auch bis nach Südafrika reichen die Familienbande. Zum 60. Familientag reiste Gudrun Schirgel eigens aus Kapstadt an. Sie ist Nachkommin der Tochter von Heinrich Behrens, Therese Behrens. Deren Vater wanderte damals als Missionar nach Südafrika aus, einer der Brüder von August Behrens. „In der Anfangszeit waren unsere Treffen immer mit rund 100 Verwandten gut besetzt. Die Zusammenkünfte fanden immer an anderen Orten in Niedersachsen statt“, erklärte Günther Behrens. Schließlich sei man zu dem Entschluss gekommen, die Familientage in Großenkneten, also in der Heimatgemeinde von Johann Harm Behrens, stattfinden zu lassen.

Das Wappen des Hubschraubertransportgeschwaders (HTG) 64 ziert ab sofort wieder den alten SAR-Helikopter der Traditionsgemeinschaft Fliegerhorst Ahlhorn e.V. auf dem Museumsgelände in Ahlhorn. Erst im Juli hatte der Verein nach drei Jahren intensiven Bemühens zusammen mit der Bundestagsabgeordneten Astrid Grotelüschen (CDU) die Maschine an den Standort zurückholen können. Zu Geschwaderzeiten in den Neunzigerjahren war der Helikopter in Ahlhorn stationiert gewesen. Allerdings residierte das Prachtstück, auch liebevoll „Anneliese“ genannt, bislang unter „falschem Namen“. Jetzt wurde offiziell umgewidmet: Die Abgeordnete durfte unter fachkundiger Anleitung die neuen – alten – Wappen an beiden Pilotentüren anbringen. Der Verein hatte ihr diese Aufgabe als Dank für ihren stetigen Einsatz für die Traditionsgemeinschaft bei der Suche nach einem neuen Standort für das Museum und der Beschaffung des Helikopters angetragen. Dann hieß es für „Anneliese“ und Astrid Grotelüschen wieder Abschied nehmen, denn der Hubschrauber musste sich noch einer letzten Bearbeitung unterziehen. Nach einer gründlichen Vorbehandlung wurde die Maschine am Sonntag mit einem Speziallack versiegelt, bevor sie zu Beginn der Woche endgültig an ihren Stammplatz im Metropolpark zurückkehrte und jetzt wieder für Besichtigungen nach Absprache zur Verfügung steht.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.