GANDERKESEE Mit vielen Urkunden und Medaillen im Gepäck sind 19 Schwimmer des SV Ganderkesee vom 38. internationalen Vergleichsschwimmfest aus Wilhelmshaven zurückgekehrt. 26 Vereine hatten für diesen eintägigen Wettkampf mehr als 320 Schwimmern gemeldet. Diese absolvierten über 1400 Starts. Trotz starker Konkurrenz und einer sehr vollen Schwimmhalle stellten die Ganderkeseer 37 persönliche Rekorde auf.

Der zehnjährige Rune-Matthis Bosse überzeugte mit Platz eins über 100 Meter Brust und einer Steigerung um mehr als neun Sekunden auf 2:00,35 Minuten. Außerdem wurde er über 50 Meter Brust Zweiter, ebenfalls in neuer Bestzeit (0:55,46).

Carina Lüdeke (Jahrgang 2001) steigerte ihre Bestzeit bei fast jedem Start und freute sich über einen Sieg sowie zwei zweite und drei dritte Plätze. Zwei Goldmedaillen gewann Katharina Löding (Jg. 1999) über 50 Meter (0:41,75) und 100 Meter Brust (1:32,93). Über die 200 Meter Brust belegte sie Rang drei. Sechsmal stand Jan Lintelmann (Jg. 1993)auf dem Siegerpodest. Er gewann über 50 Meter Brust (0:35,56) und 50 Meter Freistil (0:26,46). Zweiter wurde er über 100 Meter Freistil sowie 200 Meter Lagen und Freistil. Auf Rang drei kam er über 50 Meter Rücken und hatte damit in jedem Wettbewerb, in dem er angetreten war, eine Medaille gewonnen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Über zweite Plätze freuten sich: Lisa Bielefeld (Jg. 2000) über 50 Meter Schmetterling, Kendra Damaschke (1994) über 100 Meter Schmetterling und 50 m Freistil, Christoph Lüdeke (2000) über 50 Meter Rücken, Simon Logemann (AK20) über 50 und 100 Meter Freistil sowie über 50 und 100 Meter Schmetterling und Sören Heimann (1993) über 50 Meter Brust. Dritte Plätze erschwammen: Sören Heimann (1993) über 50 Meter Freistil, Simon Logemann (AK20) über 100 Meter Brust, Felix Wandel (2001) über 50 Meter Freistil, Christoph Lüdeke (2000) über 100 Meter Rücken, Kendra Damaschke (1994) über 100 Meter Freistil und Kim-Doreen Märtens (2000) über 50 Meter Schmetterling

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.