Ganderkesee Partie gewonnen, Aufstieg perfekt gemacht – und dennoch steht der Schachclub Ganderkesee (SCG) vor einer ungewissen Zukunft. Obwohl der SCG ohne Punktverlust Meister der Bezirksklasse Süd-Ost geworden und damit berechtigt ist, in die Bezirksliga aufzusteigen, reicht die Zahl der Spieler nicht aus. Der Verein hofft darauf, dass sich interessierte Schachspieler melden. Auf der nächsten Mitgliederversammlung soll die Lage erneut beraten werden.

Am letzten Spieltag der Bezirksklasse empfing der Schachclub Ganderkesee das Schlusslicht SF Hümmling. Aber so einseitig, wie zu vermuten war, verlief die Partie nicht.

Dabei lag der SCG schon zu Beginn mit 1:0 in Front, weil Holger Wessels kampflos gewann. In der Folgezeit erspielten sich Boris Belegradek und Helga Reinberg materielle Vorteile, aber an den anderen Brettern zeigte sich noch keine Tendenz.

Helga Reinberg war es dann vergönnt, nach nicht einmal drei Stunden Spielzeit den ersten regulären Punkt zu erringen. Der Gegenspieler konnte dem gewaltigen Figurendruck nicht mehr standhalten und gab auf.

Inzwischen hatte Arnold Rodiek an Brett 3 die Qualität gewonnen, dazu einen Bauern, so dass der Gegner ebenfalls die Segel streichen musste.

Dann folgten fast zeitgleich zwei Remis, die eigentlich nicht eingeplant waren. Zunächst war die Stellung an Brett 4 nicht nur ausgeglichen, sondern quasi „tot“: Weder Ludger Geldmann noch sein Gegenspieler hatten eine Möglichkeit, zum Vorteil zu kommen.

Dann willigte Janfried Michael in das Remis-angebot des Hümmlinger Spielers ein. Andernfalls hätte ihm ein deutlicher Stellungsnachteil gedroht. Der verlorene halbe Punkt war zu verschmerzen, denn der Mannschaftskampf war ohnehin bereits gewonnen.

Schließlich wurde noch an Brett 1 gespielt. Boris Belegradek konnte seine Stellung Zug um Zug verbessern. Als es ihm gelang, die Türme auf der vierten Linie zu verdoppeln und die gegnerischen Bauern erobert werden konnten, blieb dem Mannschaftsführer aus Hümmling nur noch die Aufgabe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.