GANDERKESEE Nach dem überraschenden 3:2-Sieg des FC Ohmstede beim VfB Oldenburg II sind die Chancen der Bezirksliga-Fußballer des TSV Ganderkesee auf den Klassenerhalt auf ein Minimum gesunken. Deshalb will sich das Team von Trainer Mathias Trätmar aber am heutigen Abend (19 Uhr) beim FC Ohmstede nicht kampflos geschlagen geben. „Wir werden versuchen, auch das vierte Spiel in Folge unbeschadet zu überstehen“, gibt sich Trätmar kämpferisch. Er muss auf Fabian Mucker verzichten, dafür ist Arif Sakin aber wieder mit von der Partie.

Ein wenig verwundert ist die Fußballwelt der Bezirksliga schon über den 3:2-Sieg der Ohmsteder gegen den VfB Oldenburg II. Schließlich hatten Ahlhorn wie auch Stenum, die sicher weitaus stärker als die Ohmsteder sind, gegen diese Mannschaft verloren und damit die Meisterschaftschancen eingebüßt. Einen Beigeschmack erhält das Ergebnis auch dadurch, dass der VfB bis zur 87. Minute noch 2:0 geführt hatte, um dann noch leer auszugehen. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.