Ganderkesee Mit Niederlagen sind die Tennismannschaften des Ganderkeseer TV am Wochenende in die Hallensaison der Frauen und Männer gestartet.

Frauen, Verbandsliga: Osnabrücker TC - Ganderkeseer TV 4:2. Im Vorfeld hatten die Ganderkeseerinnen mit einem erfolgreichen Saisonstart geliebäugelt – doch in Osnabrück wurden sie kalt erwischt. Zum einen stand Kristina Quindt in dieser Begegnung nicht zur Verfügung, zum anderen musste Spitzenspielerin Maren Neudeck krankheitsbedingt ihr Einzel kampflos abgeben. Somit ging auch das zweite Doppel an die Gastgeberinnen aus Osnabrück. Diese Hypothek war für die Gäste nicht mehr wettzumachen. Immerhin hinterließen Nele Reimelt und Janne Hafermann in den Einzeln einen starken Eindruck. Reimelt, die seit diesem Winter neu im GTV-Team ist, gewann an Position zwei in überzeugender Manier gegen Julia Raschke mit 6:2 und 6:2. Auch Janne Hafermann machte im dritten Einzel kurzen Prozess und verbuchte gegen Arianna Balic einen sicheren Zweisatzsieg (6:1, 6:0). Teresa Fuchs hingegen musste sich Kira Bachmann geschlagen geben (3:6, 0:6), so dass es mit einem 2:2 in die Doppel ging. Der kampflose Punktverlust des zweiten Doppels bedeutete hier das 2:3. Dennoch war die Chance auf ein Remis noch vorhanden, doch Hafermann/Fuchs verloren die umkämpfte Partie gegen Adema Fleur/Ruschke mit 5:7, 5:7.

Am zweiten Spieltag sind die Ganderkeseerinnen erneut in Osnabrück zu Gast. Am Samstag, 20. Januar, geht es dann zum TC VfL.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Männer, Bezirksliga: Ganderkeseer TV - TV Varel II 2:4. Eine knappe Heimniederlage mussten die Ganderkeseer zum Auftakt gegen Varel hinnehmen. Von Beginn an entwickelte sich ein ausgeglichenes und umkämpftes Spiel. Auf den vorderen Positionen punkteten Lasse Tilbürger (6:3, 6:4 gegen Lukas Cremers) und Jan Lintelmann (6:3, 3:6, 10:8) für den GTV. Auf den Positionen drei und vier kassierten Tim Niklas Tilbürger (2:6, 5:7) und Kai Keltsch (2:6, 2:6) jedoch Niederlagen.

Spannend verliefen anschließend auch die beiden Doppel. Hier verpassten die Ganderkeseer allerdings das durchaus mögliche Unentschieden: Tilbürger/Tilbürger unterlagen knapp in zwei Sätzen (4:6, 4:6), und Lintelmann/Massimo Neumann zogen erst im Matchtiebreak den Kürzeren (6:3, 4:6, 5:10).

Am Sonntag, 21. Januar, geht es für die Ganderkeseer mit einem weiteren Heimspiel gegen die Zweitvertretung des Wilhelmshavener THC weiter.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.