Ganderkesee Sie macht da weiter, wo sie im vergangenen Jahr aufgehört hat: Nachwuchsreiterin Antonia Busch-Kuffner vom RV Ganderkesee siegte im französischen Saumur zunächst mit der deutschen Mannschaft im Nationenpreis. Das deutsche Team sicherte sich Platz eins vor den Mannschaften aus den Niederlanden und Großbritannien.

Auch in der Einzelaufgabe setzte sich die 13-jährige Dressurreiterin mit ihrem achtjährigen „Daily Pleasure“, mit dem sie erst kürzlich ihr internationales Debüt gab, durch und erreichte 74,820 Prozentpunkte vor der Niederländerin Micky Schelstraete. Dritte wurde Busch-Kuffners Teamkollegin im Nationenpreis Shona Benner. Am Abschlusstag sicherte sich das Erfolgspaar zudem Rang drei in der Kür. Auf ihrem zweiten Pony „Kastanienhof Cockney Cracker“ erreichte sie zudem einen zweiten, einen dritten und einen zehnten Platz.

Gloria Balthazaar Wildeshausen / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.