Ganderkesee In der Bezirksliga des Schachbezirks Oldenburg-Ostfriesland geht es nach dem 5. Spieltag so spannend zu wie lange nicht. Hinter dem ungeschlagenen Tabellenführer SC Wilhelmshaven liegen zwischen dem Tabellenzweiten SV Esens und dem Vorletzten Ammerland III nur drei Punkte Abstand. Mittendrin steht die Spielgemeinschaft Vechta-Ganderkesee mit fünf Punkten auf Rang vier und hat den Klassenerhalt noch nicht gesichert.

Und beinahe hätte die SG ihr jüngstes Heimspiel gegen den Tabellenletzten SK Varel verloren: Es stand bis zuletzt auf der Kippe, ehe Boris Belegradek wenigstens das 4:4 erzielte. Sein Gegner hatte den Weg zum sicheren Remis, sich aber doch für die riskante Lösung entschieden – zum Glück für Vechta-Ganderkesee.

Mit einem Sieg durch Mannschaftsführer Rainer Hellmann hatte das Duell auch begonnen, doch danach lief die Spielgemeinschaft einem Rückstand hinterher. Bei 2,5:3,5 bahnte sich eine Niederlage an. Doch dann konnten die beiden Ganderkeseer Topspieler Janfried Michael und Belegradek mit einem Remis und einem glücklichen Sieg den Punktgewinn retten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.