GANDERKESEE Massiv erweitert wurde das Oster-Vielseitigkeitsturnier des RV Ganderkesee. Erstmals wurde die Goldene Schärpe auf Landesebene mit in das Turnier integriert, und darüber hinaus kämpften die Akteure des Kreisreiterverbandes Delmenhorst um Meisterehren. Mehrere hundert Teilnehmer bevölkerten das Areal der Familie Auffarth in Bergedorf und das Gelände des RVG am Donnermoor.

Das zweitägige Turnier entwickelte sich bei sommerlichen Temperaturen zu einer Werbeveranstaltung für den Pferdesport. „Wir sind dankbar, dass wir hier unsere Wettbewerbe mit integrieren konnten“, brachte es der Landesvorsitzende Claus Bergjohann auf den Punkt.

Favoritin siegt

Im Blickpunkt des Interesses standen die Kreistitelkämpfe. Hier mussten die Teilnehmer in einer kombinierten Prüfung der Klasse A antreten. In den Teildisziplinen Dressur, Springen und Gelände wurde um jeden Punkt gekämpft. In der Altersklasse der Reiter und Senioren siegte mit Sandra Auffarth eine haushohe Favoritin. Sie sicherte sich im Sattel von Leander mit 24 Punkten die Goldmedaille. Siegerkranz und Edelmetall bekam sie von ihrer Mutter Bärbel Auffarth überreicht. Die Vorzeigesportlerin, die bereits mehrere nationale und internationale Championate für sich entscheiden konnte, ließ sich bei der Ehrenrunde vom begeisterten Publikum feiern. Silber ging an Annekatrin Hoffmann vom RV Grüppenbühren (23,8), und die Bronzemedaille gewann Imke Karsten vom RV Ganderkesee mit Chocolate (22,2).

Doppelschlag bei Junioren

Im Bereich der Junioren-Reiter gab es aus Sicht des RVG einen Doppelschlag. Den Titel sicherte sich Janna Horstmann mit ihrem Paradepferd Vivian. Das Paar sammelte in den drei Teilprüfungen 22,2 Zähler. Silber gewann ihre Vereinskameradin Annika Wiehn mit Basalt, und Rang drei beanspruchte Solveig Hoffmann vom RV Grüppenbühren mit ihrem Casper für sich. Der Buschreiternachwuchs kämpfte in einer kombinierten Prüfung der Klasse E um Meisterehren. Mit Ricarda Richter setzte sich eine junge Reiterin des Gastgebers durch. Mit ihrem Nordwind verwies sie mit 108,70 Punkten Wiebke Frese und Pauline Knorr (beide Ganderkesee) auf die Plätze.

Fünf neue Reiterinnen

Doch damit nicht genug: Trainerin Ina Tapken trat mit einer Ponyequipe bei der Goldenen Schärpe an. „Es waren fünf komplett neue Reiter und ich bin sehr zufrieden mit dem Resultat“, so Tapken. Das Quintett mit Wiebke Frese, Franziska Neumann, Tabea Meiners, Rebecca Horstmann und Ricarda Richter sicherte sich mit 415,6 Punkten einen erstklassigen zweiten Platz und war zugleich die beste reine Vereinsmannschaft. Durch diesen riesigen Erfolg qualifizierte sich das Team gleichzeitig für den Bundeswettkampf der Ponyreiter, der demnächst im westfälischen Saerbeck ausgetragen wird.

Allerdings ist Ina Tapken sich nicht sicher, ob ihre Reiter diese Aufgabe schon bewältigen: „Dort muss schon fast in einer Prüfung der Klasse A geritten werden. Wir müssen überlegen, ob wir dieser Herausforderung schon gewachsen sind“, so die Betreuerin. Mit einem Alter von zehn bis zwölf Jahren stellte der RVG vor heimischer Kulisse eine der jüngsten Equipen und untermauerte seine Vormachtstellung im Vielseitigkeitsbereich. Der Sieg ging an eine kombinierte Mannschaft des PSV Löningen Ehren und des RFV Hausstette.

Action pur bei Ponyspielen

Action pur bekam das Publikum bei den Ponyspielen geboten. Bei diesem Geschicklichkeitswettbewerb für Kinder ging es ebenfalls um die begehrten Fahrkarten für die Goldene Schärpe auf Bundesebene. Hier führte kein Weg am RV Ovelgönne vorbei. Das Quartett mit Theda Grube, Nico Wolf, Ankje Poelmann und Gerrit Hohn verwies im Finale das Team des RFV Ankum I und den FRV Neuenkirchen Bramsche auf die Plätze. Insgesamt 30 Mannschaften verwandelten den Turnierplatz am Donnermoor zeitweilig in einen echten Hexenkessel.

Für die Organisationscrew des RV Ganderkesee gibt es indes keine Ruhepause. Schon jetzt laufen die Vorbereitungen für das überregional bekannte Pfingstturnier auf Hochtouren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.