LANDKREIS Fünfter Spieltag in der Fußball-Kreisliga: Der TSV Ganderkesee möchte Spitzenreiter TuS Heidkrug II auf den Fersen bleiben. Dazu benötigt das Team einen Heimsieg gegen den Vizemeister der vergangenen Saison, die SVG Berne.

GW KleinenknetenVfR Wardenburg. Lange Zeit hielt Aufsteiger Kleinenkneten das Spiel bei Baris auf Augenhöhe, ehe in der Schlussphase die Entscheidung zu Ungunsten der Grün-Weißen fiel. Bei einer weiteren Niederlage droht Gefahr, weiter in der Tabelle abzurutschen. Das wollen die Spieler von Karl-Heinz Bährens unter allen Umständen vermeiden. (Freitag, 19.30 Uhr, Sr.: Tan)

SV Achternmeer – TSV Ippener. Dem Sieg bei Schlusslicht Stenum II folgte die Ernüchterung für Achternmeer gegen Tabellenführer Heidkrug II. Nun kommt mit Ippener eine Mannschaft, die mit dem Rückenwind eines Kantersieges antritt. Daher ist kämpfen bei den Platzherren angesagt. (Sonntag, 11 Uhr, Sr.: Denker)

VfL Stenum II – RW Hürriyet. Alles andere als eine hohe Niederlage für das Schlusslicht wäre eine große Überraschung. Zu schwach zeigte sich die Mannschaft von Sascha Liske. Besonders die Abwehr mit nunmehr 27 Gegentoren wird dem Trainer Kopfzerbrechen bereiten. (Sonntag, 11 Uhr, Sr.: Nordbruch)

TSV Ganderkesee – SVG Berne. Beim Bezirksliga-Absteiger Hürriyet musste die TSV-Mannschaft von Raphael Riekers die erste Niederlage einstecken. Nun soll Platz zwei aber gefestigt werden. Dazu würde sich ein Sieg gegen Berne, das nicht so wie erwartet in die Saison gestartet ist, gut eignen. (Sonntag, 14 Uhr, Sr.: Steffen)

FC HudeTV Munderloh. Der Papierform nach dürfte die Frage nach dem Sieger schon beantwortet sein. Während Hude beim Delmenhorster TB verlor, deklassierte das Team von Torsten Voigt die Mannschaft vom SV Tungeln. Aber dieses Derby hatte es bisher immer in sich und wird auch dieses Mal die Zuschauer wohl nicht enttäuschen. (Sonntag, 14.30 Uhr, Sr.: Ammermann)

TuS Heidkrug II – SV Tungeln. Kommt die spielerisch gute Mannschaft von Trainer Hamid Derakshan früh ins Spiel, wird es für Gäste sehr schwer. Tungeln möchte sich aber für die deutliche Niederlage in Munderloh revanchieren. (Sonntag, 15 Uhr, Sr.: Wilmsen)

Delmenhorster TB – TurAbdin. Erfolgsluft geschnuppert haben die Platzherren durch einen Sieg gegen Hude. Nun soll möglichst der Zweite folgen. Dieser dürfte aber gegen die ambitionierten Delmenhorster nicht leicht fallen. (Sonntag, 15 Uhr, Sr.: Hensel)

Hicretspor – Baris Delmenhorst. Mit einem Sieg gegen Hicretspor erreicht Baris mindestens Platz drei. Das sollte für die Mannschaft von Trainer Claus-Dieter Meyer Ansporn sein, um mit der entsprechenden Einstellung in die Partie zu gehen. Aber auch bei Hicretspor läuft es recht gut, was für ein interessantes Derby spricht. (Sonntag, 18.30 Uhr, Sr.: Stephan)

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.