LANDKREIS In der Verbandsklasse der Männer 50 bahnt sich ein Krimi an. Sowohl Ganderkesee als auch Wildeshausen sind noch ungeschlagen – kommende Woche spielen sie gegeneinander.

von christian schwarz LANDKREIS - Sechster Spieltag in den Tennisligen. Der Wardenburger TC scheitert in der Verbandsklasse der Männer 30 an Nikolausdorf-Garrel und kann somit nur noch den zweiten Rang erreichen. Erfolgreicher waren die Männer 60 aus Ganderkesee. Sie holten sich den Titel in der Landesliga durch ein 4:2 in Hellern/Osnabrück. Ein Endspiel um die Meisterschaft in der Verbandsklasse gibt es am letzten Spieltag bei den Männern 50. Dann treffen die beiden ungeschlagenen Teams aus Ganderkesee und Wildeshausen aufeinander.

Frauen, Verbandsliga: TC Bad EssenAhlhorner SV 0:6. Ein eindeutiger Sieg gegen das Schlusslicht für die Ahlhornerinnen. Der Meistertitel ist dadurch weiterhin in Reichweite.

Grothaus – Julia Schlotfeld 1:6, 7:6, 2:6; Krämer – Nadine Wagner 0:6, 1:6; Trimpe – Mareike Mildes 5:7, 4:6; Pettig – Patricia Pipa 2:6, 3:6; Grothaus/Krämer – Schlotfeld/Ahrens 1:6, 1:6; Trimpe/Pettig – Wagner/Mildes 1:6, 2:6.

Männer 30, Verbandsklasse: Wardenburger TC – TC Nikolausdorf-Garrel 2:4. Durch die Niederlage hat es sich in Sachen Meisterschaft für den WTC ausgeträumt. Im letzten Spiel gegen Delmenhorst können sich die Wardenburger wenigstens Platz zwei sichern.

Rainer Niemann – Tapken 7:5, 1:6, 6:2; Carsten Giesecke – Ferneding 1:6, 4:6; Helge Weber – Willenborg 0:6, 3:6; Bernd WeberPlagge-Popken 6:4, 6:1; Niemann/Jan Herfordt – Tapken/Plagge-Popken 4:6, 2:6; Giesecke/Bernd Weber – Ferneding/Willenborg 6:7, 1:6.

Frauen 50, Oberliga: SV Union MeppenHuder TV 3:3. Die Huderinnen kamen über ein Unentschieden in Meppen nicht hinaus. Die nächste und letzte Partie der Saison gegen Dörpen wird somit zum Endspiel um die Meisterschaft.

Lüttel – Edith Kontra 6:1, 6:4; Schecker – Helga Henke 6:4, 7:5; Asmuth – Helga Addicks 2:6, 4:6; Girmann – Ans Gattermann 6:2, 7:6; Kuriel/Germann – Kontra/Adolph 2:6, 6:7; Schecker/Germann – Addicks/Gattermann 6:4, 2:6, 4:6.

Männer 50, Verbandsklasse: Ganderkeseer TVEmder TC 4:2. Für die Ganderkeseer geht es weiter nach oben. Durch den Sieg gegen die Ostfriesen haben sie nun 12:0 Punkte auf ihrem Konto.

Julius Kontra – Schlee, Peter 6:4, 6:2; Wolfgang Driever – Pundt 1:6, 6:3, 5:7; Herbert Woehl – Eissing 7:5, 7:6; Heiko Kuhrke – Moritz 6:1, 6:1; Driever/Woehl – Pundt/Eissing 6:4, 6:0; Kuhrke/Michael MrochenMichael Schlee/Mennen 4:6, 4:6.

TC RG Bad Bentheim – TCA Wildeshausen 2:4. Sechs Spiele, sechs Siege. Am 2. Juli entscheidet sich, ob Wildeshausen oder Ganderkesee die makellose Bilanz behalten. Denn dann liefern sich beide Mannschaften ein echtes Meisterschaftsendspiel.

Pielsticker – Wilfried Öljeschläger 1:6, 7:6, 6:7; Neumann – Thomas Moser 2:6, 0:6; Oppel – Wilfried Habben 4:6, 6:3, 4:6; Steenweg – Christian Reiser 3:6, 6:3, 6:2; Neumann/Casser – Öljeschläger/Habben 6:3, 1:6, 3:6; Oppel/Steenweg – Moser/Reiser 6:4, 6:3.

Männer 60, Nordliga: BTV – SW Oldenburg 4:5. Die Schwarz-Weißen krönen ihre Saison mit einem knappen Sieg in der Fremde. Die Bremerhavener lieferten ihnen einen harten Kampf. Mit 10:0 Punkten steigt das Team jetzt auf.

Teschner – Günther Leipner 6:1, 6:2; Rose – Werner Steinecke 4:6, 3:6; Schnackenberg – Jürgen Schüre 6:0, 7:6; Köllner – Gunthard Döpkens 7:6, 3:6, 3:6; Hübner – Heinz Hausenblas 2:6, 4:6; Schwandt – Otto Mundt 6:4, 6:1; Teschner/Rose – Schüre/Döpkens 6:1, 6:0; Schnackenberg/Hübner – Leipner/Mundt 5:7, 0:6; Köllner/Schwandt – Steinecke/Hausenblas 4:6, 0:6.

Männer 60, Landesliga: SV Hellern/Osnabrück – Ganderkeseer TV 2:4. Ein wichtiger Auswärtssieg für den GTV, denn er sichert den Männern 60 den Meistertitel in der Landesliga.

Mühlhan – Karl Heinz Witte 3:6, 0:6; Maciejek – Gerhard Meier 6:4, 6:2; Brüstlin – Dr. Thomas Linkenbach 2:6, 4:6; Altevogt – Günther Ehlert 2:6, 6:2, 2:6; Mühlhan/Altevogt – Witte/Meier 3:6, 4:6; Maciejek/Brüstlin – Linkenbach/Ehlert 4:6, 6:1, 7:5.

Männer 60, Verbandsklasse: Huder TV – Rasteder TC 4:2. Die Huder behielten im Abstiegsduell die Nerven und belegen somit in der Endabrechnung den vorletzten Platz.

Edo Addicks – Maßmann 7:5, 6:0; Hans Jörg Hahn – Brumund 6:7, 4:6; Uwe Berding – Schmid 6:2, 6:3; Jürgen Bobrink – Kusian 3:6, 6:2, 6:3; Addicks/Hahn – Maßmann/Kusian 4:6, 7:5, 7:5; Berding/Bobrink – Brumund/Schmid 6:7, 3:6.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.