SCHöNEMOOR „Bei uns zählt nicht nur die Leistung, sondern auch der Spaß“, sagt Martina Langeslag, Jugendwartin des Reit- und Fahrvereins Schönemoor. „Ohne Spaß gibt es keine Leistung.“

Kein Wunder, dass der Verein seit seiner Gründung 2004 nun schon 250 Mitglieder verzeichnen kann. 180 davon sind Kinder und Jugendliche. Ein wahrer Familienverein also. Dementsprechend ist auch die Atmosphäre: „Hier wird nicht einfach eine Stunde geritten und dann nach Hause gefahren. Man sitzt dann noch zusammen oder grillt gemeinsam. Mit den Kindern zelten wir auch.“

Und doch, oder gerade deshalb, stimmen die Leistungen. „Unsere Turnierteilnehmer trainieren mindestens dreimal pro Woche“, so Vereinschef Arthur Baumfalk. In diesem Jahr geht eine siebenköpfige Gruppe Jugendlicher bei verschiedenen Turnieren im Landkreis für den Verein ins Rennen. Bei insgesamt 51 Starts im ersten Halbjahr erlangten die Teilnehmerinnen 36 Platzierungen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Erfolge stärken fürs Leben

Sechs erste Plätze, sieben zweite, neun dritte Plätze und 14 weitere Platzierungen konnten Fiona Langeslag, Kim Furken, Jana-Marie Bosack, Nele Korn, Nina Schnurr, Nicole Bleu und Dana Hellvoigt rausholen. Angetreten sind die Mädchen am Führzügel, beim Reiterwettbewerb, im Springwettbewerb, bei den Springprüfungen in den Klassen A und E sowie in der Dressurprüfung der Klasse E.

Sponsoren gesucht

Solche Erfolge würden die Jugendlichen stark fürs Leben machen, meint Arthur Baumfalk. Darum möchte der Reitverein in den nächsten Jahren auch mehr Teilnehmer zu den Wettbewerben schicken. Doch die Vergrößerung des Kaders hat einen Pferdefuß: „Wir haben ein paar talentierte Mädchen, die von zu Hause aus nicht den optimalen finanziellen Hintergrund haben“, sagt Arthur Baumfalk. „Die wollen wir natürlich auch gerne mitnehmen, dafür brauchen wir aber dringend Sponsoren. Wir wollen damit aber nicht nur nehmen, sondern auch geben.“

Für alle, die einmal in den Pferdesport hineinschnuppern wollen, bietet der Reit- und Fahrverein ein pralles Ferienprogramm. So kann sich der junge Reiternachwuchs in dieser und der kommenden Woche als Ferienkind anmelden. Neben einem Frühstück und Mittagessen wird natürlich viel geritten und gespielt.

Anmeldungen möglich

Für die Erwachsenen findet während der Ferien jeden Sonntag ein Frühstück statt, bei dem man den Verein einmal unverbindlich kennenlernen kann. Anmeldeschluss ist immer der vorausgehende Freitag. Außerdem winkt vom 27. bis 31. Juli ein Hufeisenlehrgang. Anmeldungen für die Veranstaltungen nimmt das Ehepaar Baumfalk unter 04222/80 29 22 entgegen.

Mehr Informationen unter www.kutschen-station.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.