HUDE HUDE - Mit 227 Teilnehmern wurden zwar nicht ganz die Meldezahlen des Vorjahres erreicht, die Organisatoren des Huder Tischtennis-Turniers blickten aber nach der elften Auflage der Veranstaltung zufrieden drein. Zahlreiche Aktive hatten zu einem reibungslosen Ablauf beigetragen. Einige Tischtennisspieler aus dem Landkreis taten sich durch gute sportliche Leistungen hervor.

Der Nachwuchsbereich der Jungen war mit 36 Spielern die bestbesuchte Konkurrenz. Nico Schulz vom gastgebenden TV Hude setzte mit einem klaren 3:1-Erfolg im Finale über Marinko Tutic vom SV Werder Bremen Glanzlichter. Ebenso stand mit Franziska Hubert eine Spielerin aus dem Landkreis auf dem obersten Treppchen. Die Wildeshauserin behielt in der im Modus Jeder-gegen-Jeden ausgetragenen Schülerinnen B-Konkurrenz die Oberhand und verwies ihre Kontrahentinnen Thao Ha (TuS Sande) und Ulrike Kattan (TV Stollhamm) auf die Plätze. Huberts ältere Schwester Katharina musste sich nach einem äußerst knappen Endspiel (2:3) mit dem zweiten Platz begnügen. Vereinskamerad Thorge Boerma kämpfte sich in der Schüler A-Konkurrenz ebenfalls bis ins Finale vor, unterlag dort aber Marco Gluza vom TV Hutbergen.

Bei den Erwachsenen sorgte vor allem der Huder Andre Finke für ein positives Ergebnis. In der Herren-B-Klasse unterlag er zwar dem erst 17-jährigen Jakob Guzmann (Neurönnebecker TV) knapp mit 2:3, der zweite Platz ist aber eines der aus Landkreis-Sicht herausragenderen Ergebnisse. Die für den Hundsmühler TV aufschlagende Oberliga-Spielerin Christiane Enneking scheiterte überraschend bereits in den Gruppenspielen der kurzfristig zusammengelegten Damen A/B-Konkurrenz. Hier siegte Ina Maar (BW Ramsloh) mit einem deutlichen 3:0 über Svenja Schmitt (Findorff).

In der C/D-Klasse gab es mit Danica Tauber (TSG Hatten-Sandkrug) eine weitere Spielerin aus der Region, die erst im Endspiel an Dorit Hoffmann (Lüssumer TV) scheiterte.

In diesem Jahr kamen insgesamt 15 Frauen aus – vor allem dem näheren – Umland, um kurz vor der beginnenden Saison ihre Leistung noch einmal zu überprüfen. Die anwesenden Spielerinnen bildeten zwar kein überragendes Teilnehmerfeld, aber nachdem die Damenklassen schon diverse Male mangels Masse gestrichen werden mussten, zeichnet sich hier ein positiver Trend ab.

Enttäuschend hingegen die Meldungen im weiblichen Nachwuchs-Bereich: Die Schülerinnen C boten keine Starterin auf, in der A- und B-Klasse spielten nur fünf Aktive. Dies trübte das ansonsten erfolgreiche Turnier jedoch in keinster Weise.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.