Landkreis Gleich drei Nachholspiele waren am Dienstagabend in der Fußball-Kreisliga der Frauen angesetzt. Dabei verloren die Tabellendritten aus Ahlhorn mit 1:3 gegen die Sf Littel. Ein 1:0-Sieg gelang der Zweitbesetzung aus Wildeshausen gegen die dritte Mannschaft vom TV Jahn Delmenhorst. Nach dem Erfolg liegt der VfL nur noch zwei Punkte hinter Ligaprimus FC Huntlosen. Der FCH siegte am Dienstagabend ebenfalls – und das sehr deutlich mit 6:0 gegen den TuS Vielstedt.

Ahlhorner SV - Sf Littel 1:3 (0:1). Bereits in der dritten Minute gelang Nicole Genschow das Tor zum 1:0 für die Gäste aus Littel. Diese knappe Führung hatte dann auch bis zur Halbzeitpause Bestand. Nach dem Seitenwechsel erhöhten Kira Spelde (55. Minute) und erneut Genschow (58.) auf 3:0, ehe Cindy Mahlstedt den Ehrentreffer für Ahlhorn erzielte (80.).

VfL Wildeshausen II - TV Jahn Delmenhorst III 1:0 (0:0). „Es war das erwartet schwere Spiel“, kommentierte VfL-II-Trainer Ralf Eckhoff. Am Sonntag hatte Jahn III beim 0:13 in Huntlosen eine ordentliche Klatsche abbekommen. So stand Jahn am Dienstagabend tief und wollte keine Treffer zulassen. Zudem hielt Torfrau Nikola Hellbusch den Kasten der Delmenhorsterinnen zunächst frei und vereitelte auch klare Chancen von Kira-Lysan Meyer und Lena Scholz.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der „goldene Treffer“ gelang dann Ardijana Bajrami, die zuletzt noch im VfL-Tor gestanden hatte, nach der Wiederanpfiff. Aus dem Spielaufbau heraus ging sie allein aufs gegnerischen Tor zu, zog aus rund 18 Metern ab und knallte den Ball im Winkel unter die Latte. „Ein toller Zufallstreffer“, lobte Eckhoff. Ein paar Mal sei Jahn durch Konter auch gefährlich vor das Tor gekommen – doch die Wildeshauserinnen verteidigten das 1:0 erfolgreich.

Dabei wurde das Eckhoff-Team erstmals von Abwehrspielerin Melanie Günthel verstärkt, die im Winter von Großenkneten zum VfL gekommen war, nachdem der TSV zurückgezogen hatte. „Sie hat eine solide Leistung gezeigt“, meinte der Trainer, der sich auch über die Rückkehr der Langzeitverletzten Janina Uhl freute: „Nach einem Kreuzbandriss und einjähriger Pause habe ich sie wieder eingewechselt“, so Eckhoff. Die Offensivfrau habe sich gut in den Angriff eingefügt, war er zufrieden.

FC Huntlosen - TuS Vielstedt 6:0 (1:0). Mit dem deutlichen Sieg verteidigte Huntlosen den ersten Tabellenplatz – und hat dazu noch ein Spiel weniger absolviert als die Zweitplatzierten aus Wildeshausen. Nach 18 Minuten traf Janine Hesselmann zum 1:0 für die Gastgeberinnen. Nach der Pause drehte das Team von FCH-Trainer Roland Schröder dann richtig auf: zweimal Ilka Bruns (48. und 83. Minute), doppelt Melanie Witte (69. und 78.), und erneut Hesselmann (76.) erhöhten bis zum 6:0-Endstand.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.