+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 6 Minuten.

Mögliche Amokfahrt
Auto rast in Trier durch Fußgängerzone – Tote und Verletzte

HUDE Die Nachwuchskicker der E2-Jugend des FC Hude haben schon so einige Pokale gewonnen – besonders stolz waren die Jungen aber am Montagabend, als sie eine ungewöhnliche Trophäe entgegennehmen durften: Stellvertretend für alle Jugendteams ihres Vereins erhielten sie die „Eon Avacon-Trophy“. Mit dieser Auszeichnung belohnen der Energiedienstleister und der Niedersächsische Fußballverband (NFV) Vereine, die ihre Nachwuchsmannschaften von lizenzierten Übungsleitern betreuen lassen.

Neben der Trophäe überreichten Avacon-Vertreterin Corinna Hinkel und Manfred Klinger vom NFV einen Scheck über 2000 Euro sowie ein Paket mit Trainingsanzügen. Damit werden die acht Lizenztrainer des FC Hude ausgestattet. Ein Teil der insgesamt 38 Trainer und Betreuer der rund 350 Kinder und Jugendlichen, die in insgesamt 22 Jugendteams am Spielbetrieb teilnehmen, hat bereits Kurzschulungen besucht.

FC-Vorsitzender Peter Burgdorf wollte die Auszeichnung als „ein Spiegelbild der Leistung unserer Jugendabteilung“ verstanden wissen. Das Lob gebühre allen Ehrenamtlichen, die sich für den Fußballnachwuchs engagieren. „Dieser Preis steht Euch zu“, sagte Jugendleiter Jürgen Schatke an die Adresse seiner Trainerkollegen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zu den Gratulanten gehörten Bürgermeister Axel Jahnz, der Vorsitzende des NFV-Kreises Oldenburg-Land, Hartmut Heinen sowie Kreis-Jugendobmann Jochen Reil. Jahnz betonte den Stellenwert des FC Hude. Er kündigte an, dass man gemeinsam „etwas auf den Weg bringen“ werde, um die Spiel- und Trainingsmöglichkeiten zu verbessern. Hartmut Heinen bezeichnete den Verein als „Familie“, in dem Klein und Groß ihre fußballerische Heimat haben. „In Hude zählen Herzblut und Leidenschaft“, lobte Heinen.

Der FC Hude ist nach dem TSV Großenkneten der zweite Verein aus dem Landkreis, der die Avacon-Trophy erhalten hat. Der Preis wird seit September 2002 einmal monatlich als Auszeichnung für gute Jugendarbeit vergeben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.