Ganderkesee Die Bezirksliga-Fußballer des TSV Ganderkesee konnten ihren favorisierten Gegnern am Osterwochenende keine Eier ins Nest legen: Dem Tabellenführer SV Atlas Delmenhorst unterlagen die Ganderkeseer am Sonnabend mit 1:6 (1:1), gegen den TuS Obenstrohe folgte am Montag ein 2:4 (1:2).

TSV Ganderkesee - SV Atlas Delmenhorst 1:6 (1:1). Bei bestem Fußballwetter und vor einer stattlichen Kulisse von über 500 Zuschauern lieferten sich die beiden Nachbarn ein packendes und emotionales Derby. Dabei waren die ungeschlagenen Gäste von Anfang an die dominierende Mannschaft. Bereits vor dem 0:1 durch Iman Saghey-Bi-Ria, der von der guten Vorarbeit von Dominik Entelmann profitierte (18. Minute), hatte Atlas durch Lars Scholz zwei sehr gute Möglichkeiten, um in Führung zu gehen (4./15.). In der 37. Minute hatten die Delmenhorster etwas Pech, als ein schnell ausgeführter direkter Freistoß von Daniel Isailovic an die Latte krachte.

Die Platzherren erarbeiteten sich zwar in der ersten Halbzeit sieben Eckbälle, doch gefährlich wurde es vor dem Tor von Atlas-Keeper Florian Urbainski nur selten. Umso überraschender war da der Ausgleich, der bezeichnenderweise nach einer Ecke fiel (39.). Die Hereingabe von Michael Eberle köpfte Jean-Michel Dietrich auf das Tor, traf dabei aber den Delmenhorster Scholz, der den Ball ins Netz abfälschte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Ausgleich schockte den Tabellenführer aber nicht, Atlas blieb in der zweiten Halbzeit drückend überlegen. Isailovic mit einem Doppelpack (54./68.) stellte die Weichen auf Auswärtssieg. Zwischen den beiden Treffern haderte der TSV mit zwei Entscheidungen des Schiedsrichters Jannik Weinkauf, der nach einem Foul von Maximilian Klatte an Sven Apostel keinen Elfmeter gab (57.) und zehn Minuten später Jan-Hendrik Kerner mit der Roten Karte wegen einer Notbremse vom Platz stellte. „Das war ein Knackpunkt“, meinte TSV-Trainer Daniel Lachmund hinterher. In Unterzahl kassierten die Ganderkeseer drei weitere Gegentreffer durch Entelmann per Foulelfmeter (70.) sowie die beiden eingewechselten Joker Musa Karli (74.) und Simon Matta (90.).

TSV Ganderkesee - TuS Obenstrohe 2:4 (1:2). Auch im Spiel gegen den Tabellenzweiten mussten sich die Ganderkeseer geschlagen geben. Gegen den TuS Obenstrohe zog sich die TSV-Elf allerdings wesentlich besser aus der Affäre als zuvor gegen den designierten Meister.

Die Schützlinge von Trainer Daniel Lachmund hielten die Partie gegen den Favoriten aus Obenstrohe lange offen. Nach einer halben Stunde musste TSV-Keeper Felix Dittrich dennoch hinter sich greifen, nachdem Lars Zwick das 0:1 markierte (25.). Von dem Rückstand mussten sich die ohne ihren Top-Torjäger Manuel Carrilho spielenden Platzherren nicht lange erholen. Das postwendende 1:1 durch Michael Eberle (31.) stellte den Ganderkeseer Anhang zufrieden. Direkt vor der Pause stellte Matthias Lamche die erneute Führung für Obenstrohe her (44.).

Im zweiten Durchgang neutralisierten sich die beiden Teams über weite Strecken. Obenstrohe verteidigte geschickt den knappen Vorsprung, ehe Adnan Ramani die Vorentscheidung zum 3:1 herbeiführte (63.). Das Elfmetertor von Christoph Stolle zum 2:3 sorgte nochmal für Aufregung (86.). Als die Gastgeber alles nach vorne warfen und aufgrund des erhöhten Risikos die Abwehr vernachlässigten, sorgte Zwick mit seinem zweiten Treffer für den 2:4 Endstand.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.