Landkreis Nur drei Begegnungen konnten aufgrund unbespielbarer Plätze in der 1. Fußball-Kreisklasse ausgetragen werden. Während sich Falkenburg deutlich beim Delmenhorster TB durchsetzte, hatte Hürriyet gegen Ganderkese II Schwerstarbeit zu verrichten.

Delmenhorster TB II – TV Falkenburg 0:3. Der TV Falkenburg stellte seine Auswärtsstärke auch beim Delmenhorster TB II unter Beweis. Der Tabellendritte beherrschte die Begegnung von Beginn an und ließ den Platzherren keine Entfaltungsmöglichkeiten. Das Team von Udo Sternberg musste sich daher auf Kampfgeist beschränken, der aber nicht für ein besseres Ergebnis sorgte. Jan-Eric Zwahr traf nach gut zwanzig Minuten zur Gästeführung, die unmittelbar nach Wiederanpfiff erhöht wurde. Routinier Christian Heinken machte in der Schlussphase alles klar.

Tore: 0:1 Zwahr (21.), 0:2 Otomann (47.), 0:3 Heinken (83.).

RW HürriyetTSV Ganderkesee II 4:2. „Einen Punkt hätten wir heute verdient gehabt“, sagte Gästetrainer Dirk Kwasny. Seine Mannschaft lag nach zwei Standardsituationen nach knapp 30 Minuten mit zwei Toren im Hintertreffen. Dabei machte Ganderkesees Schlussmann zumindest beim zweiten Gegentreffer eine unglückliche Figur. Danach kam der TSV besser ins Spiel und schaffte den Anschluss. Auch ein weiteres Tor der Gastgeber ließ den Widerstand der Gäste nicht erlahmen. Bremermann gelang erneut der Anschluss (63. Minute). „Danach hätte es einen Foulelfmeter für uns geben müssen“, klagte Kwasny, der in dieser Situation mit der Schiedsrichterleistung nicht zufrieden war. Nachdem der Elfmeter nicht gegeben wurde, sorgte ein Konter für den Endstand.

Tore: 1:0/2:0 Mazur (20., 29.), 2:1 Goldenstedt (41.), 3:1 Mazur (61.), 3:2 Bremermann (63.), 4:2 Prießner (85.).

SC DünsenJahn Delmenhorst II 0:2. „Wir sind heute unter unseren Möglichkeiten geblieben. Das Spiel war ausgeglichen, wobei sich beide Mannschaften nur wenige Möglichkeiten erspielten“, meinte Dünsens Coach Martin Werner. Jahn gelang schon in Minute drei der Führungstreffer, dem die Platzherren lange Zeit hinter her liefen, ehe den Delmenhorstern in der Schlussminute die endgültige Entscheidung gelang.

Tore: 0:1 Meyer (3.), 0:2 Koza (90.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.