Essen /Stenum Nach ihrem Gewinn der Kreismeisterschaft haben die C-Juniorenfußballer des VfL Stenum ihren Siegeszug auch auf der nächsthöheren Ebene fortgesetzt. Am Wochenende wurde die Mannschaft des Trainergespanns Daniel Hampe/Malte Tönjes sowie Betreuer Burkhardt Kaufmann in Essen/Oldenburg Bezirksmeister. Damit haben sich die Stenumer als Weser-Ems-Titelträger für die Landesmeisterschaften qualifiziert.

„Wir haben unseren Gegnern nicht den Hauch einer Chance gelassen“, fasste Kaufmann das Bezirksturnier zufrieden zusammen. „Wiederum haben wir eine tolle Teamleistung in allen Mannschaftsteilen gezeigt und die Zuschauer mit unseren Futsal-Auftritten begeistert“, fügte der VfL-Betreuer hinzu.

Es ging gleich gut los für die Stenumer, denn sie gewannen ihr Auftaktspiel gegen die JSG Hellern Hasbergen OTB (Osnabrück) klar mit 11:0. Fünf Treffer gingen dabei auf das Konto von Leon Ermandtraut, zweimal trug sich Philipp Oetjen in die Torschützenliste ein. Die weiteren VfL-Treffer teilten sich Luca Porcelli, Julian Kaufmann, Oscar Oetjen und Marek Seling. Auch in der zweiten Begegnung blieb der VfL Stenum ohne Gegentor und setzte sich gegen den VfL Oldenburg mit 2:0 durch. Diesmal trafen Yann Bartels und Ermandtraut. Die letzte Partie wurde dann zu einem richtigen Endspiel, denn BSV Kickers Emden konnte sich ebenfalls gegen die Kontrahenten aus Oldenburg und Osnabrück durchsetzen. „Doch auch dieses Spiel haben wir klar dominiert“, kommentierte Burkhardt Kaufmann den 5:2-Erfolg seiner Stenumer. Ermandtraut (3), Oscar Oetjen und Porcelli erzielten die fünf VfL-Tore.

„Wir sind verdient weitergekommen und freuen uns schon auf das nächste Wochenende und die Landesmeisterschaft – auch wenn dadurch der Fasching für uns ausfällt“, blickt Kaufmann voraus. Bei der Landesmeisterschaft in Bissendorf (Samstag, 10. Februar, ab 10.30 Uhr), trifft Stenum auf TSV Havelse, JFV Heeslingen, JFV Verden/Brunsbrock, Kickers Emden, SC Göttingen, TSV Pattensen und MTV Wolfenbüttel.

Dagegen mussten sich die Stenumer B-Junioren, die es im Vorjahr bis zur „Norddeutschen“ geschafft hatten, in Essen als Vierter der Bezirksmeisterschaft verabschieden. Zwei Siegen gegen JFV Norden (4:0) und BW Schinkel (4:0) standen drei Niederlagen gegen SG Friedrichsfehn/Petersfehn (1:3), VfL Oythe (1:2) und GVO Oldenburg (1:3) gegenüber. Neuer Bezirksmeister wurde Oythe aufgrund des besseren Torverhältnisses vor GVO (beide 12 Punkte).

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.