WüSTING Endstation Viertelfinale: Die Fußballerinnen der SF Wüsting-Altmoorhausen haben ihr Niedersachsenpokalspiel verloren. Der ersatzgeschwächte Regionalligist unterlag bei seinem Ligarivalen VfL Oythe mit 2:5 (1:2).

Am Freitagabend standen die Vorzeichen für die Grün-Weißen nicht gut: Aufgrund der Ausfälle von Katharina vom Dahl, Yvonne Unruh, Sarah Hedenkamp und Marion Saathoff musste Trainer Ralf Eilenberger kräftig rotieren. Der Mannschaft, die zuvor noch nicht in dieser Aufstellung gespielt hatte, merkte man die Unsicherheit deutlich an. Bereits nach neun Minuten lenkte Karen Bisanz einen Flankenball ins eigene Tor. Wüsting kam schwer in die Partie und wurde nur selten gefährlich. Die Oytherinnen nutzten die Räume und ihre Chancen besser und gingen verdient mit 2:0 in Führung. In der Endphase der ersten Hälfte zog sich der VfL dann weit zurück. Wüsting verkürzte durch Lena Funke auf 1:2.

Nach dem Seitenwechsel bewiesen die Sportfreundinnen Moral. Maren Genke vollendete ein Solo in der 57. Minute zum Ausgleich. In der Folgezeit merkte man den Gästen jedoch den kleinen Kader an. Während Oythe das Team mit frischen Spielerinnen verstärkte, war für Wüsting nach dem ersten Wechsel das Kontingent erschöpft. Die Gastgeber nutzten diese Vorteile zu drei weiteren Treffern.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Jetzt liegt der Fokus deutlich auf dem Ligabetrieb in der Regionalliga: „Das Pokalspiel war für uns wichtig, um nicht aus dem Rhythmus zu kommen. Am nächsten Wochenende müssen wir dringend wieder punkten“, sagte Eilenberger. Am Sonntag empfangen die SF den FFC Oldesloe II zum Kellerduell. „Dort werden wir eine ganz andere Mannschaft aufbieten, gegen den direkten Konkurrenten müssen wir auf jeden Fall drei Punkte einfahren.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.