Beim Erima-Cup zeigten sich die gastgebenden Handballerinnen des TV Neerstedt im Damen-A-Turnier am Sonntag phasenweise schon gut drauf – letztendlich mussten sie aber den Favoriten den Vortritt lassen. Im Finale waren die Drittligisten VfL Oldenburg II und SV Grün-Weiß Schwerin unter sich, für die Neerstedterinnen blieb Rang sechs im stark besetzten Teilnehmerfeld.

Dabei wäre für die Mannschaft von TVN-Trainer Maik Haverkamp durchaus auch eine bessere Platzierung möglich gewesen. Nachdem sich die Gastgeberinnen im Auftaktspiel mit einem etwas unglücklichen 15:15 gegen TuS Komet Arsten zufrieden geben musste, hatte man in der zweiten Begegnung gegen Grün-Weiß Schwerin nichts zu bestellen und verlor mit 9:21 recht deutlich. Da Arsten gegen Schwerin knapper verlor, belegte Neerstedt in der Gruppe den dritten Platz und spielte gegen TV Cloppenburg gegen nur noch um Rang fünf.

Ergebnisse

Erima-Cup, Frauen A Gruppe A

TV Neerstedt - TuS Komet Arsten 15:15 TV Neerstedt - SV GW Schwerin 9:21 TuS Komet Arsten - SV GW Schwerin 11:15 1. SV GW Schwerin 2 36:20 4:0 2. TuS Komet Arsten 2 26:30 1:3 3. TV Neerstedt 2 24:36 1:3

Gruppe B

HSG Heidmark - TV Cloppenburg 18:16 VfL Oldenburg II - HSG Heidmark 22:15 VfL Oldenburg II - TV Cloppenburg 16:12 1. VfL Oldenburg II 2 38:27 4:0 2. HSG Heidmark 2 33:38 2:2 3. TV Cloppenburg 2 28:34 0:4

Spiel um Platz fünf

TV Neerstedt - TV Cloppenburg 13:19

Spiel um Platz drei

TuS Komet Arsten - HSG Heidmark 6:20

Endspiel

SV GW Schwerin - VfL Oldenburg II 12:16

Im Auftaktspiel gegen Arsten entwickelte sich ein Duell auf Augenhöhe mit vielen guten Neerstedter Angriffsaktionen, die auch mit sehenswerten Treffern abgeschlossen werden konnten. So drehte Neerstedt einen anfänglichen Rückstand zur Hälfte der insgesamt 30-minütigen Spielzeit in eine eigene Führung. In dieser Phase zeichnete sich insbesondere Neuzugang Lisa Rangnick aus dem Rückraum als sichere Torschützin aus. Auch Johanna Stuffel am Kreis wurde immer wieder gut eingesetzt. Erst in der Schlussphase schlichen sich dann Flüchtigkeitsfehler ein, die vom Gegner bestraft wurden.

Im zweiten Spiel kaufte der Drittligist aus Schwerin dem Neerstedter Angriff mit einer schnellen und kompromisslosen Defensive schnell den Schneid ab. Bis zum 7:7 konnte der Oberliga-Aufsteiger das Spiel offen gestalten, brach dann aber völlig ein.

Ähnlich verlief das Platzierungsspiel gegen Cloppenburg. Nach dem 12:12 hatten die Neerstedterinnen sogar einige Möglichkeiten, um selbst in Führung zu gehen. Doch fehlte dem TVN in dieser Phase die letzte Konsequenz und der Deckung der nötige Biss, zumal sich Keeperin Sina Huntemann nach einer Abwehraktion beim Strafwurf verletzte und ausscheiden musste.

Dennoch zeigte sich Haverkamp mit den Fortschritten in der Vorbereitung weitgehend zufrieden, besonders hob er die positiven Ansätze bei einigen Spielerinnen hervor: „Die Integration von Nina Sempert und Lisa Rangnick macht sehr gute Fortschritte, die auch im Spiel schon zu sehen waren. So hatte Rangnick im Rückraum schon gute Szenen und auch Sempert war mit ihrer Schnelligkeit immer eine Gefahr für die gegnerische Deckung.“

In der Gruppe B setzte sich der Drittligist VfL Oldenburg II klar gegen HSG Heidmark und TV Cloppenburg durch. Interessant war vor allem das Endspiel, denn hier begegneten sich zwei gleich starke Teams. Beim VfL wurde Torhüterin Julia Neumann mit einigen tollen Paraden zum Rückhalt ihres Teams. Auch im Angriff setzten die Oldenburgerinnen Akzente und zogen auf 14:10 davon.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.