LANDKREIS Die Handballerinnen der HSG Harpstedt/Wildeshausen bleiben im Rennen um einen Spitzenplatz in der Landesklasse. Sie setzten sich beim Aufsteiger TSG Hatten-Sandkrug durch. Den Spitzenplatz in der Regionsoberliga peilt das Männer-Team der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III an. Es setzte sich gegen den Oldenburger TB durch.

Landesklasse

Frauen: TSG Hatten-Sandkrug – HSG Harpstedt/Wildeshausen 21:23 (10:11). „Die Erfahrung hat gegen die Jugend knapp gewonnen“, sagte TSG-Trainer Andreas Dunkel. Seine junge Mannschaft lag in der spannenden Partie lange zurück, ließ sich aber auch nie abschütteln. Sie vergab in der ersten Halbzeit alle fünf Siebenmeter, die sie erhielt, und lag auch deshalb mit 10:11 zurück. Nach dem Seitenwechsel verlief die Partie weiter ausgeglichen. Kurz vor Schluss stand es 21:21, die letzten Treffer gelangen der HSG. „Dass wir sechs Siebenmeter verworfen haben, hat uns wohl den Sieg gekostet“, so Dunkel. „Imke Dageförde hat in der zweiten Halbzeit überragend gespielt und viel Verantwortung übernommen“, lobte das HSG-Trainergespann Marlis Holste und Ilona Beuke. Es freute sich zudem über den Kampfgeist seines Teams.

TSG: Marks – Dicke 2, Menkens 4, Volken, von Hollen, Janßen 1, Jung, Seemann 2, Neelen 8/3, Friese, Schoppe, Pott 1, Gerling, Schwepe 3.

HSG: Kosik, Kuper – Biedermann 2, Zobel-Elders 6/4, Terfehr, Lammers 4, Dageförde 9/2, Bode, Wagner, Abel 2.

MTV JeverTSV Ganderkesee 26:20 (14:10). Trotz einer kämpferisch starken Leistung musste sich der TSV beim Tabellenführer geschlagen geben. Er lag zunächst mit 3:7 zurück, kam nach einer Umstellung im Angriff jedoch heran (8:10). Technische Fehler und Fehlwürfe führten dazu, dass sich der MTV über das 14:10 zur Pause bis auf 20:12 absetzte.

TSV: Woltjen – Berner 4, Mühlbach, Wehrenberg 6/1, Horstmann 1, Zyweck 1, Freiberg 4, Galioglu 4, Görtz.

Regionsoberliga

Männer: HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III – Oldenburger TB 36:27 (16:13). Der Heimsieg eröffnet der HSG die Möglichkeit, am Wochenende mit einem Erfolg über die HSG Westerstede/Bad Zwischenahn die Tabellenführung zu übernehmen. Grüppenbühren/Bookholzberg hatte gegen den OTB zunächst Probleme, lag aber immer vorne. Nach dem Seitenwechsel lief das Spiel der Gastgeber dann auf vollen Touren, so dass ein klarer Erfolg heraussprang.

HSG III: Kuck, Radtke – Meyer 2, Rais 6, Krix 1, Beverburg 1, Schopf 6, Sudmann 6, Steinmann, Denker 1, Hische 3, Ohlebusch 10.

Frauen: VfL Oldenburg IV – TS Hoykenkamp 17:15 (7:7). Eine unglückliche Niederlage musste die TSH beim Tabellendritten hinnehmen. „Ich kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen. Sie hat vorbildlich gekämpft und gut gespielt. In den letzten Minuten fehlte leider die Kraft“, sagte Trainer Martin Wessels. „Ein Punkt wäre verdient gewesen.“

TSH: Priemel, Munderloh – Häger, N. Bell 1, Spinning, Becker 1, Schwertmann 2, C. Bell 5, Garmhausen, Petrocelli 5, Panzram, Fokken.

HSG Harpstedt/Wildeshausen II – Oldenburger TB II 21:22 (12:11). Trotz der Niederlage war HSG-Trainer Tim Buchmann mit seinem Team zufrieden. „Moral und Einstellung waren sehr gut“, lobte er. „Zwei verworfene Siebenmeter in der Schlussphase und ein paar Aluminiumtreffer haben uns den Sieg gekostet.“ Bis zur 45. Minute lag die HSG II in Führung.

HSG II: Freytag – Abeln 1, Wolter 4, Alfken 7, Johannes 1, Nehus, Hartung 3, Jonasson, Junga, Schröder 1, Kniffki 2, Klostermann 2.

Lars Pingel Lokalsport / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.