OLDENBURG Am Wochenende haben 15 sieben- bis zehnjährige Judoka des Judo-Clubs Achternmeer-Hundsmühlen an den Keismeisterschaften der Altersklasse U 11 teilgenommen. Sie gewannen sieben Gold- und fünf Silbermedaillen sowie einmal Bronze. Damit war der JCAH erfolgreichster Verein. Die Trainer Cordula Reddig und Jürgen Ebeler waren zufrieden: „Die Kinder waren auf den Punkt vorbereitet und setzten die mit viel Fleiß trainierten Techniken gut um.“

Maurice Hauser sicherte sich mit vier schnellen Siegen den ersten Platz. Im gleichen Pool erkämpfte sich Konrad Fröhlich Platz drei. Die schnellsten Siege feierte Emil Wach: In vier Kämpfen – der längste dauerte knapp zwölf Sekunden – ließ er seinen Gegnern keine Chance. Auch Moritz Bührmann errang verdient die Goldmedaille. Pascal Schwettmann sicherte sich im gleichen Pool Silber.

Pech hatte der Bezirksmeister des Vorjahres Justin Hübner. Nachdem er zwei Kämpfe gewonnen hatte, verletzte er sich im dritten am Fuß und musste aufgeben. Dann gewann er aber seinen letzten Kampf und schaffte so als Zweiter die Qualifikation zur Bezirksmeisterschaft. Auch der achtjährige Nico Tatje überzeugte. Nach seiner Auftaktniederlage dominierte er seine weiteren Kämpfe und wurde Zweiter. Weitere erste Plätze erreichten Sören Schreich und Pascal Bellstädt. Auch Silas Perlenberg und Torben Spreen boten gute Leistungen. Sie wurden Vierte.

Målin Grahl holte, nachdem sie bereits drei Siege vorzuweisen hatte, im letzten Kampf einen großen Rückstand auf und gewann so die Goldmedaille. Auch Talea Engelbrecht holte Gold. Thea Blömer erreichte Platz zwei. Nach vier spannenden Kämpfen landete die erst siebenjährige Monique Ebeler auf Platz zwei. Am 28. November steht für die Qualifizierten die in der Klasse U 11 höchste Meisterschaft, die Bezirksmeisterschaft, in Nordhorn an.

Den Bezirkstitel hat Vanessa Hauser in der Altersklasse U14 bereits erreicht. Sie wurde zudem Kreismeisterin. Bei der Landesmeisterschaft am Wochenende musste sie im Finale verletzt aufgeben. Als Vizemeisterin qualifizierte sie sich für die Norddeutsche Meisterschaft am Sonntag in Rastede. Trainer Ebeler ist optimistisch: „Als jüngster Jahrgang der U14 ist die Qualifikation für die Norddeutsche schon eine tolle Leistung, aber Vanessa hat gute Chancen, auch dort Kämpfe zu gewinnen.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.