Hoyerswege Klarer Sieg für die „Eisbären“: Beim jüngsten Freundschaftsschießen des Schützenvereins Hoyerswege mit dem Schützenverein Ganderkesee in Hoyerswege lagen die Gastgeber klar vorn. Mit 388 Ringen platzierten sie sich am Dienstag vor den Gästen, die auf 372 Ringe kamen. Auch den Einzelwettbewerb führte eine Hoyerswegerin an: Heike Braue siegte mit 83 Ringen vor Inge Noster aus Ganderkesee, die 74 Ringe erzielte.

Mit dem Freihandschießen führen die beiden Vereine eine alte Tradition fort. Vermutlich im Winter 1932/1933 hatte sich der „Eisbären“-Club innerhalb des SV Hoyerswege gegründet – mit dem Ziel, sich auch im Winter, während der Stammverein pausierte, miteinander zu messen. Auch nachdem der Verein 1958 das ganzjährige Schießen einführte und der Eisbärenclub gewissermaßen überflüssig wurde, kamen die Hoyersweger weiterhin einmal jährlich – immer kurz vor Ostern – mit den Ganderkeseer Schützen zum Freihandschießen zusammen.

Karoline Schulz Redakteurin / Redaktion Ganderkesee
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.