+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 11 Minuten.

Nach Unfall zwischen Vechta und Essen
L843 bei Bakum voll gesperrt

Landkreis In den Tennis-Klassen haben die Landkreis-Mannschaften einige Siege erreicht. Die Frauen aus Ahlhorn unterlagen 2:7.

Frauen, Verbandsklasse: Wilhelmshavener THC - Ganderkeseer TV 1:5. Den nächsten Sieg holte sich der GTV durch eine über weite Strecken klasse Vorstellung. Ungeschlagen stehen die Frauen ganz oben in der Liga und können sich mit dem Titelgewinn anfreunden. Nur die Nummer eins Kristina Quindt unterlag 1:2, alle weiteren Einzel dominierte der Landkreis-Verein. Tanja Lindner (6:1, 6:0) sowie Teresa Fuchs (6:0, 6:2) und Janne Hafermann (6:1, 6:0) sorgten für das 3:1. Auch in den Doppeln ließen die überzeugenden Spielerinnen des GTV den Wilhelmshavenerinnen keine Chance.

Frauen 30, Oberliga: TSV Havelse - Ahlhorner SV 7:2. Die erste Niederlage hat der Aufsteiger ASV beim neuen Tabellenführer kassiert. In den Einzeln gewann lediglich Nadine Klinke (5:7, 6:2 10:7). Alle anderen Landkreis-Spielerinnen unterlagen in zwei Durchgängen. Auch das zweite Match, das im Entscheidungssatz entschieden wurde, holte sich der ASV. Julia Teepe und Mareike Mildes siegten hier mit 6:3, 2:6, 10:7 gegen Sandra Felchner und Pia Heide.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Frauen 40, Landesliga: TC Harpstedt - FTSV Jahn Brinkum 3:3. Wieder reichte es nicht zu einem Sieg für die TCH-Spielerinnen. Harpstedt kämpfte sich durch das Remis aber zumindest auf den vierten Platz. Sandra Dunker entschied das einzige Einzel für sich (6:1, 6:1). Danach zahlte sich die Stärke in den Doppeln aus. Chun Oberwandling und Heimke zur Kammer gewannen überlegen 6:2, 6:2. Dann der starke Schlusspunkt: Hella Henneke und Mechthild Ottermann bogen in der Entscheidungspartie einen Satzrückstand um und holten im Tie-Break den Sieg.

Frauen 40, Verbandsliga: Schwarz-Weiß Oldenburg - SV Eversburg 4:2. Mini-Chancen auf den Titel hat SW Oldenburg dank des Erfolgs. Mit 5:3 Punkten liegt die Truppe auf dem zweiten Rang. Aufgrund der erstklassigen Doppel holten sich die Sandkrugerinnen die Punkte gegen Eversburg. Monika Düßmann und Nicole Dietrich gewannen 6:3, 6:2, Sonja Droste/Sabine Viebrok siegten 4:6, 6:3, 6:2. Zuvor hatten sich Viebrok und Dietrich mit knappen Erfolgen hervorgetan.

Frauen 50, Verbandsliga: Ganderkeseer TV - Emder TC 2:4. Nach der Niederlage rangieren die Spielerinnen aus Ganderkesee weiter auf dem letzten Platz.

Christoph Tapke-Jost Redakteur / Newsdesk
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.